Diese Tiere suchen ein Zuhause
          Diese Tiere suchen ein Zuhause

             Einsatzberichte 2019

Schon nach einer Woche aufgebraucht...

....... war das Geld, welches das Land Niedersachsen für die Kastrationsaktion im November 2019 zur Verfügung gestellt hat.

Unserem  Außenteam ist es in dieser einen Woche gelungen fast 30 Katzen zu sichern und zur Kastration zu bringen.

Kastrierte Katzen/Kater haben eine doppelt so hohe Lebenserwartung wie unkastrierte. Sie streunen weniger und haben folglich ein geringeres Unfallrisiko.

Durch die Kastration zeigen die Katzen/Kater weniger Aggressionen. Es kommt zu weniger Revierkämpfen, dadurch sinkt das Infektionsrisiko mit FIV (Katzenaids) oder FeLV (Leukose).

Und natürlich wird ungewollter Nachwuchs  und damit großes Leid verhindert!

 

                                                                                                 15.11.2019

                    Kastrationsaktion

In Niedersachsen hat am 4. November eine Aktion zur kostenlosen Kastration von streunenden Katzen begonnen. Heute morgen gab unser Außenteam die Meldung, dass schon 11 Katzen gesichert werden konnten. Darunter auch eine kleine Katzenfamilie. Mutti und Kitten bekommen jetzt die Chance auf ein behütetes Leben in einem warmen und liebevollen Zuhause.

                                                                                                      06.11.2019

 Viel zu tun gab´s für unser Außenteam

In den vergangenen Wochen gab es so gut wie täglich Einsätze für unser Außenteam.

Fallen wurden gestellt und überwacht. Oft dauert es Tage, bis eine scheue Katze gesichert werden kann. Das bedeutet mehrmals täglich Fallenkontrolle. Ein sagenhafter Zeitaufwand, den unsere ehrenamtlich tätigen Mitglieder aber gern aufbringen.

Sind die Katzen schließlich gesichert, werden sie zur ärztlichen Versorgung ans Tierheim Wilhelmshaven übergeben.

Besonders scheue Tiere werden nach der Kastration wieder an den Fundort gesetzt, wenn ihre Versorgung dort gesichert ist.

 

                                                                                                      29.10.2019

           Eine verletzte Schleiereule

Am Sonnabend wurden wir zu einer verletzten Schleieule gerufen. Das Tier wurde von uns zur weiteren Versorgung in die Wildtierauffangstation Rastede gefahren .

                                                                                                       21.10.2019

                Dieses junge Täubchen

......wurde in einem kritischem Zustand gefunden. Sie wurde ein paar Tage liebevoll gepeppelt und gepflegt.

Am Wochenende war sie wieder kräftig genug, und durfte "davon flattern".

Pass schön auf dich auf kleine Taube.

 

                                                                                               30.09.2019

            In der Mülltonne entsorgt.....

....wurde diese zutrauliche Katze. Damit sie sich nicht selbstständig befreien konnte, wurde die arme Fellnase in einen Leinenbeutel gesteckt, der fest verschnürrt wurde.

Zum Glück hat eine aufmerksame Dame das Kätzchen gehört , befreit und versorgt bis wir es vor Ort abholen konnten.

Die Katze ist jetzt im Tierheim Wilhelmshaven.

                                                                                           24.09.2019

              Fundkatze aus Jever

 

Diese junge Katzenlady wurde am 02.09.19 an einer viel befahrenen Straße in Jever aufgegriffen. Die Finderin hat in der Nachbarschaft erfolglos nach dem Besitzer gesucht. Anschließend ist sie mit der zutraulichen Katze zum Tierarzt gefahren.  Dieser schätzt das Alter auf fünfeinhalb Monate. Leider ist die Maus nicht gekennzeichent, so dass sie von uns schließlich ins Tierheim Wilhelmshaven gefahren wurde.

In diesem Zusammenhang möchten wir noch einmal auf die bestehende Kastrationspflicht in Friesland und Wilhelmshaven hinweisen. Katzen, die älter als fünf Monate sind und Freigang haben müssen kastriert und gekennzeichnet sein.

Bekommt eine unkastrierte Katze Freigang, ist dies eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße bis zu 5000 € geahndet werden kann.

Gekennzeichnete Katzen sollten unbedingt in einem Haustierregister registriert werden, um diese schnell einem Besitzer zuorden zu können.

                                                                                                   03.09.2019

          Als wild und unvermittelbar...

 

....galt diese hübsche Katzendame. Fine flog Ende September 2018 mit ihren 4 Geschwistern von Wangerooge aufs Festland. Die ca. 16 Wochen alten Kitten wurden liebevoll in unseren Pflegestellen aufgenommen. Leider waren sie überhaupt nicht an menschliche Kontakte  gewöhnt.

3 der Kitten konnten schließlich in ihre neuen Familien vermittelt werden.

Die schwarze Fine und ihr Bruder Benga zogen es aber vor die Menschen zu meiden.

So wurden die zwei schließlich auf einen Hof vermittelt, wo sie ihre Freiheit genießen konnten und trotzdem immer gut versorgt sind.

Unterdessen sind beide Katzen sehr zugänglich, das schwarze Mädchen ist sogar richtig zahm geworden.

An diesem Beispiel können wir sehen, dass die Zeit oft kleine Wunder vollbringt. Scheue Katzen verdienen eine Chance und dürfen nicht aufgegeben werden.

Wenn auch Sie ein Plätzchen für ein oder zwei "unvermittelbare" haben, melden Sie sich bei den örtlichen Tierschutzvereinen oder Tierheimen.

 

                                                                                                    20.08.2019

 

 

                  Unermüdlich ......

....sicherte unser Außenteam auch in den vergangenen Wochen Kitten, Kater und Katzen . Allesamt unkastriert und nicht gekennzeichnet .Oft waren selbst die kleinen Kitten schon so verwildert, dass es kaum noch Chancen gibt, sie an den Menschen zu gewöhnen.

                                                                                                    18.08.2019

            Gute Reise kleines Igelchen

 

 

 

Am Wochenende wurde dieser angefahrene Igel von uns zum tierärztlichen Notdienst gebracht.

Leider waren seine Verletzungen so schwer, dass er eingeschläfert werden musste.

 

 

 

 

 

 

 

                                             18.08.2019

 

               Ein Teichhuhnküken

 

.....brauchte Hilfe. Das Kleine wurde verletzt gefunden. Nach einem Tierarztbesuch und einer Nacht in unserer Obhut konnte das Hühnchen zum Glück an der Fundstelle wieder in die Freiheit entlassen werden.

 

 

                                  27.07.2019

        Unser fleißiges Außenteam....

....hat in den letzten Wochen unzählige Katzen gesichert. Viele unkastrierte Tiere aber auch rollige und tragende Katzendamen, Muttis mit Babys und  verwaiste Kitten.

Alle wurden zur Versorgung und/oder Kastration ins Tierheim gebracht. Die erwachsenen Tiere durften wieder an den Fundort, wenn ihre Versorgung dort gesichert war.

In zwei Fällen wurden verletzte Tauben gemeldet. Leider hat der Tierarzt in beiden Fällen so schwere Verletzungen festgestellt, dass die Täubchen eingeschläfert werden mussten.

Auch ein schwerkrankes Katerchen, dass gemeldet wurde und mit dem wir am Wochenende zum tierärztlichen Notdienst gefahren sind, hat es leider nicht geschafft.

                                                                                                    18.07.2019

      Der Hundeschulhof Friesland...

 

....hat uns eingeladen, mit unserem Informations- und Flohmarktstand an ihrem Tag der offenen Tür teilzunehmen.

Unser Dank geht an alle Spender und besonders an Gisela Janssen vom Hundeschulhof Friesland.

 

                         30.06.2019

              Unser Päppelkaterchen.....

...wurde unterdessen auf den Namen Luke getauft. Luke wurde Anfang der Woche noch einmal dem Tierarzt vorgestellt und bekam die letzte Antibiotikaspritze. Erfreulicher Weise hatte er sein Gewicht verdoppelt und sein Fell wächst wieder.

Man merkte Luke an, dass es ihm wieder gut ging. Er ist Freigang gewohnt und den forderte er nun vehement. Also durfte der Süße zurück in sein Zuhause. Hier wird sich weiter gut um ihn gekümmert.

Alles Gute kleiner Luke....

                                                                                                    19.06.2019

 Neues von unserem "Päppelkaterchen"

So langsam erholt sich der Kleine. Zugenommen hat er auch schon (wurde aufgegriffen mit nur 1,8kg).

Sein Fell, dass er durch massiven Haarlingebefall teilweise verloren hatte, wächst nun langsam wieder. Sein Bauch ist noch nackt - was muss der arme Kerl gefroren haben.

Der Süße fängt nun auch wieder an sich zu putzen - ein gutes Zeichen, wie wir finden.

Am Montag gibt es noch einmal Antibiotika, weil seine Entzündungswerte hoch waren.

                                                                                                 14.06.2019

    Für ein paar Tage zum "päppeln" ...

....bleibt dieses entzückende Katerchen. Er gehört zu einer kleinen "wilden" Katzengruppe, die in der vergangenen Woche zur Kastration gesichert wurde. Seine drei "Kumpel" wurden wieder an den  Fundort gesetzt. Der Gesundheitszustand dieses jungen Burschen ließ ein zurück setzen aber nicht zu.

Er genießt nun die Streicheleinheiten und Extraleckerchen und erholt sich ein paar Tage in unserer Obhut.

                                                                                                      29.05.2019

               Vier Kitten mit Mutti....

....konnten gestern gesichert werden. Sie wurden ins Tierheim Wilhelmshaven gebracht. Dort kann die Katzenmutti nun in Ruhe ihre Babys aufziehen.

Die kleine Katzenfamilie wurde uns früh genug gemeldet. Die Kitten sind noch nicht verwildert und haben gute Chancen auf ein behütetes und glückliches  Katzenleben.

           Leider nicht geschafft.....

...hat es eine Taube, die wahrscheinlich mit einem Auto kollidiert ist. Ihre Verletzungen waren so schwer, dass sie heute morgen vom Tierarzt eingeschläfert wurde. Mach es gut kleines Täubchen...

                                                                                                      29.05.2019

     Der frühe Vogel fängt die Katz`...    

 

 

In den letzten Tage hat unser Außenteam wieder Durchhaltevermögen bewiesen.

Morgens um kurz nach 5 machten sie sich auf, zu einer altbekannten "Baustelle".

Hier hieß es eine größere Gruppe unkastrierter Kater und Katzen zu sichern. Diese wurden anschließend zur Kastration ins Tierheim Wilhelmshaven gebracht.

 

                    

                                                      17.05.2019

        Besuch bei den Landfrauen

Einmal im Monat treffen sich die Landfrauen im Gemeindehaus in Accum.

In der vergangenen Woche wurde der Tierschutz Aktiv Friesland zu diesem Treffen geladen .

Nach einem netten Empfang und einem fürstlichen Frühstück, ging es an die

PowerPoint Präsentation.  Angela Kruse, Elke Klarmann und Olaf Feger erläuterten die Arbeit und die Aufgaben unseres Vereins. 

Im Vortrag wurden das Außenteam und die Pflegestellen vorgestellt.

Ein sehr wichtiger Gesprächspunkt war die bestehende Kastrations- und Kennzeichnungspflicht und ihre Umsetzung. Auch wurde über Aktionen wie z.B. das 10jährige Jubiläum, das Bauen von Igelhäuschen und über den Insekten- und Umweltschutz gesprochen.

Wir bedanken uns herzlich bei den Landfrauen Accum für die Einladung und für das Interesse an unserer Arbeit.

                                                                                               März 2019

 

           14 Katzen durften zurück

 

Nach ihrer Kastration durfte unser Außenteam in der letzten Woche 14 verwilderte Katzen zurück in ihr Zuhause bringen. Hier ist ihre Versorgung gesichert.

Als Dank für unsere Bemühungen bekamen wir eine großzügige Spende für unsere Vierbeiner und einen Präsentkorb für die zweibeinigen Naschkatzen. Ganz lieben Dank dafür !

                                                                                                 

                                                                                                       25.02.2019

        Unser Außenteam in Varel

Heute sind wir in Varel. Hier muss eine Katzengruppe von ca. 10 Tieren gefangen werden. Sie werden im Tierheim WHV tierärztlich untersucht und kastriert. Anschließend werden die Katzen von uns wieder zurück an den Fundort gebracht. Hier ist Versorgung der Tiere sicher gestellt.

 

                                                                                             14.02.2019

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Herzlich Willkommen!

Tierschutz Mobil:
0174 - 7586 798

Unser Telefon ist täglich von

          8-20 Uhr besetzt

Amazon-Kunden können den Verein über diesen Link mit 0,5 Prozent des Kaufpreises unterstützen.

Volksbank Wilhelmshaven

IBAN:  

DE59 2829 0063 1100 1438 49

BIC:     
GENODEF1WHV

Wir arbeiten

- gemeinnützig für unsere Region

- ehrenamtlich und

- transparent.

Unsere Tätigkeiten können wir nur ausführen mit Hilfe Ihrer Spenden und der freiwilligen Beiträge unserer Mitglieder.

Auf Wunsch stellen wir eine Spendenbescheinigung aus.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierschutz-Aktiv-Friesland (gaby.lonkwitz@tierschutz-aktiv-friesland.de)