Diese Tiere suchen ein Zuhause
          Diese Tiere suchen ein Zuhause

Wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen.

Mit unserem Internetauftritt möchten wir Sie über unseren Verein informieren und Ihnen unsere Tierschutzarbeit ans Herz legen.

Unsere Tierschutzarbeit

In Zusammenarbeit mit Behörden, umliegenden Tierschutzvereinen und Tierärzten leisten wir bedeutsame Arbeit, um jedem Tier ein artgerechtes Leben und Gesundheit zukommen zu lassen.

 

 

Kastration und Aufklärung

Tierleid erkennen

Kastrationen sind eine wichtige Aufgabe für uns.

Durch Kastration kann Tierleid gemindert und wohl auch vermieden werden.

 

Hier klären wir Sie auf.

 

 

 

Pflege und Vermittlung

Toffee (re), Louis (li) geb 2014

In unseren ehrenamtlichen Pflegestellen päppeln wir kranke und/oder verwaiste Tiere liebevoll mit Fachwissen auf und

vermitteln sie gesund in ein artgerechtes Tierleben weiter.

 

 

       Peppa aus Voslapp wird vermisst

Seit dem 27.03. wird  Peppa vermisst. Vermutlich ist sie in Voslapp unterwegs. Peppa ist kastriert und gechipt.

Sollten Sie Peppa gesehen haben oder etwas über ihren Aufenthaltsort sagen können, melden Sie sich bitte bei Peppas Familie unter der  017621703554

               Brut- und Setzzeit

Mit Frühlingsbeginn werden unsere Wälder und Marschwiesen, aber auch Gärten und Parks zur Kinderstube. Hase und Wildkaninchen haben bereits Nachwuchs, bei anderen Tierarten sind die weiblichen Tiere hochtragend und in ihrer Bewegungsfreiheit und Fluchtmöglichkeit stark eingeschränkt. Auch die am Boden brütenden Vogelarten beginnen jetzt ihr Brutgeschäft. Daran erinnert in einer Presseerklärung der Verein Tierschutz-Aktiv-Friesland e.V.

In der gesetzlich festgelegten allgemeinen Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit vom 1. April bis zum 15. Juli dürfen Hunde nur noch angeleint in der freien Landschaft ausgeführt werden. Verantwortungsbewusste Hundehalter schützen so auch Wildtiere auf freien Flächen innerhalb geschlossener Orte.

Frei laufende Hunde sind eine tödliche Gefahr insbesondere für die Jungtiere selbst dann, wenn sie „nur“ stöbern. Bei Störungen stellen wildlebende Tiere vielfach die Versorgung ihres Nachwuchses ein.

Da eine vollständige Überwachung der Anleinpflicht nicht möglich ist, sind Einsicht und Freiwilligkeit der Hundehalter von entscheidender Bedeutung. Sie könnten durch eine Bereitstellung von Hundeauslaufgelegenheiten durch die Kommunen gefördert werden, denn Spiel- und Auslaufmöglichkeiten sind für eine artgerechte Hundehaltung unverzichtbar.

In diesem Zusammenhang erinnert der Sprecher des Vereins, Axel Bürgener, Wiarden, an die vielfältigen Initiativen der Hundefreunde in diesem Sinne und insbesondere an die von Einheimischen und Feriengästen breit unterstützte Unterschriftenaktion in der Gemeinde Wangerland und fordert, dass berechtigte Verbote endlich durch ein entsprechendes Angebot ergänzt werden.

Im Übrigen weist der Verein erneut darauf hin, dass scheinbar verlassene Tierkinder, ob Vögel oder Säugetiere ohne ausreichende Sachkunde grundsätzlich nicht aufgenommen werden sollten. Was gut gemeint ist, kann den Jungtieren leicht zum Verhängnis werden. Für Informationen und Rat im Einzelfall stehen die Experten des Tierschutzvereins gern zur Verfügung, www.tierschutz-aktiv-friesland.de

 

                Herzlichen Dank

Die ersten Futterspenden sind eingetroffen. Unser Außenteam wurde schon sehnsüchtig erwartet.
Hier konnten 14 "Mäulchen" gestopft werden. ❤️

    Danke an das Futterhaus Schortens

 

 

 

 

Heute Abend durften wir , vom Futterhaus in Schortens eine riiiiesige Tüte voll mit leckeren Dingen für unsere Fellnasen entgegen nehmen.

Ein großes Dankeschön an das gesamte Team.

 

 

 

                                          19.03.2020

 

              Wir brauchen Hilfe ....

....denn unsere Trockenfuttervorräte für die Streunerkatzen sind beinahe aufgebraucht.

Aktuell haben wir mehrere Gruppen von Streunerkatzen, die regelmäßig von uns mit Futter versorgt werden.

Ganz frisch dazu gekommen ist ein  Fall von 12 unkastrierten Hofkatzen, die zurück gelassen wurden. Einige von ihnen waren in einem so schlechten Zustand, dass sie sofort zum Tierarzt mussten.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir durch die ein oder andere Futterspende unterstützt werden würden. Unsere Futterboxen stehen in Wilhelmshaven bei Kaufland und Fressnapf, in Jever bei Famila,

Edeka (Adolf-Ahlers-Straße) und bei Fressnapf .

                                                                                               18.03.2020

                Happy End für Kovi

 

 

 

Wir freuen uns, dass das kleine Katerchen ein schönes Zuhause gefunden hat.

er lebt jetzt mit zwei weiteren Katern und drei tollen Hunden zusammen.

Viel Spaß und ein spannendes Leben wünschen wir ....

 

 

 

 

                                        18.03.2019

  Das nächste Monatstreffen im April...

....findet auf Grund der aktuellen Coronalage nicht wie gewohnt statt.

Wenn diese Kriese überstanden ist, geben wir den neuen Termin bekannt.

Bis dahin bleibt gesund und passt auf euch und eure Lieblinge auf.

                                                                                                  18.03.2020

Seit dem 31.01.2020 wird die rot getigerte SUNNY aus Schortens vermisst.

            Danke für die Spende !

 

 

Wir und unsere "Pfleglinge"

danken dem Fressnapf

Wilhelmshaven für diese tolle Spende.

 

 

                                        29.03.2020

  Mit Ohrmilben und Katzenschnupfen...

 

...haben wir dieses hübsche Katzenmädchen übernommen.

Sie wird in einer unserer Pflegestellen nun mit viel Liebe wieder gesund gepflegt.

 

 

                                 28.02.2020

        "Ich stand in der Schei... und es 

                             war schweinekalt "

 - so lautete der Lagebericht von Montag.

Erfolglos ging unsere Elke wieder nach Hause. Keine der drei noch nicht gesicherten Katzen aus der Katzengruppe vom Sonntag ging in die Falle.

Aber Aufgeben war keine Option.

Am Dienstag tappten die Katzen dann schließlich doch noch in die Fallen und konnten zur Kastration ins Tierheim gebracht werden.

 

                                                                                                 28.02.2020

      Das friesische "Schietwetter".....

....konnte unsere drei fleißigen Damen vom Außenteam nicht aufhalten.

Sonntag in aller Herrgottsfrühe

machten sie sich auf um eine Gruppe unkastrierter Katzen zu sichern.

Vier Samtpfoten gingen schließlich in die Falle. Die verbliebenen sollen morgen gesichert werden.

Nach der Kastration dürfen alle Tiere wieder zurück. Ihre Versorgung vor Ort ist gesichert.

                                                                                               23.02.2020

          Kinder spenden für Tiere

Bild: Axel Bürgener

Die Achtung vor der Schöpfung ist ein besonderes Anliegen der Erziehung in der Kindertagesstätte St. Michael am Händelweg in Wilhelmshaven. Schon im frühen Alter lernen die Kinder unter Anleitung naturpädagogisch engagierter Erzieherinnen, Verantwortungsbewusstsein für Tier und Natur zu entwickeln. Ein wichtiger Praxisanteil ist u.a. das Beobachten, Bestimmen und Füttern der Vögel in der Umgebung des Hauses. Auch Exkursionen in den Stadtpark und nahegelegenen Wald sowie Gottesdienste in freier Natur gehören regelmäßig dazu.

 Vor diesem Hintergrund ist eine enge Verbindung mit dem Verein „Tierschutz-Aktiv“ entstanden. Wie schon in den vergangenen Jahren wurde mit verschiedenen Aktionen in der Weihnachtszeit Geld für die Arbeit der Tierschützer gesammelt. Auf dem Foto  übergibt die Erzieherin Heike Holmer (links)mit Kindern der besonders ertragreichen Gruppe „Weihnachtsbacken“ eine Spende von 444 € an die erste Vorsitzende des Tierschutzvereins Angela Kruse (rechts davon).

 

                                                                                              16.02.2020

                   Fussel und Juna

Die hübsche Juna ist ein Septemberkind. Sie ist ein aufgewecktes lustiges Katzenmädchen. In ihrer Pflegestelle zeigt sie sich äußerst liebenswert auch  anderen Katzen gegenüber. Bis jetzt ist sie eine reine Wohnungskatze. Juna sucht ein Zuhause, in dem ein altersgemäß passendes Kätzchen vorhanden ist. Ganz wunderbar wäre es allerdings, wenn sie zusammen mit Fussel ein neues Zuhause finden würde.

Fussel wurde im Mai geboren. Sie ist ein extrem verschmustes Katzenmädchen, das sich nachts gern mal unbemerkt mit ins Bett schmuggelt.

Fussel ist geborgen bei ihrer Katzenmutti und den Geschwisterchen aufgewachsen. Sie war schon einmal vermittelt, zeigte sich aber dort sehr dominant und kratzbürstig gegenüber einer weiteren Katzendame und auch mit den beiden Hunden wurde sie nicht wirklich warm und war aufmüpfig.

Hier in ihrer Pflegestelle wohnt Fussel in einer großen gemischten Katzengruppe und hat sich ohne "gezicke" eingefügt. Auch den Anfang Januar eingezogenen Hundewelpen kann sie gut akzeptieren.

Fussel wird nicht in Einzelhaltung vermittelt - in ihrem neuen Zuhause sollte es selbstbewusste und altersgemäß passende Spielpartner geben. Ansonsten würde  sicher auch gern mit Juna zusammen ausziehen.

Fussel ist kastriert und gechipt. Genau wie Juna ist sie vollständig geimpft und wurde regelmäßig entwurmt.

Termine zum kennenlernen und Probekuscheln können unter der

04423-6047 verabredet werden.

                                                                                         02.02.2020

                    Skip & Kovi

Kovi hat ein tolles Zuhause gefunden!

 

 

Die beiden kleinen Katerchen wurden Mitte September geboren und hatten keinen leichten Start ins Leben.

Unterdessen liegt das aber weit hinter ihnen. Beide haben sich zu wundervollen, verspielten und verschmusten Stubentigern entwickelt. In ihrer Pflegestelle wachsen sie in einer größeren gemischten Katzengruppe auf . Sie lernen hier ein gutes Sozialverhalten. Auch Hunde haben die beiden kennen gelernt.

Den Anfang Januar eingezogenen Hundewelpen finden die beiden sensationell spannend und spielen wilde Spiele mit ihm.

Skip und Kovi sind vollständig geimpft. Die Kosten der späteren Kastration und der Chip sind in den Übernahmekosten enthalten.

Die beiden Brüder hängen sehr aneinander und wir würden sie gern gemeinsam in ein neues Zuhause vermitteln.

Termine zum kennenlernen und Probekuscheln können unter der

04423-6047 verabredet werden.

 

                                                                                                  02.02.2020

Rasant startet 2020 für unser Außenteam

Insgesamt 17 unkastrierte herrenlose Katzen und Kater konnte unser Außenteam im Januar schon sichern und zur Kastration bringen.

Das Frühjahr naht und es ist sehr mild draußen . Lange werden die ersten Kitten nicht mehr auf sich warten lassen.

Es gibt noch viel zu tun....

                                                                                                   01.02.2020

Vier Kätzchen haben ein neues Zuhause

Für die Katerchen Kevin & Findus und die Katzenmädchen Tilly & Mina hat das Jahr 2020 sehr schön begonnen. Alle vier haben ein tolles Zuhause bekommen und sind dort gut "angekommen".

Gerade Kevin und Tilly haben uns über Wochen große Sorgen bereitet. Es war nicht sicher, dass sie überhaupt überleben werden.

Um so mehr haben wir uns über diese Bilder gefreut , die uns die neuen Familien geschickt haben.

Macht`s gut ihr Süßen und viel Spaß mit euren Menschen.....

                                                                                                       01.02.2020

        Der Fressnapf Wilhelmshaven...

 

 

 

...und seine Kunden haben uns und unsere Schützlinge zum zweiten Mal in diesem Jahr reichlich beschenkt.

Wir freuen uns sehr und bedanken uns ganz herzlich.

 

 

 

                             29.01.2020

      An der vielbefahrenen K 281 .....

 

...saß diese Katze eine ganze Woche lang, bevor sie uns gemeldet wurde.

Am Tag der Meldung konnte unser Außenteam sie in der Dunkelheit im Regen nur mit Hilfe einer Taschenlampe ausmachen, jedoch nicht erreichen.

Am nächsten Morgen haben sich Elke und Sabine erneut auf die Suche nach dem Tier gemacht. Schließlich fanden sie sie im Dickicht unter einem Baum liegend.

Die Windrichtung spielte mit und trieb ihr den Geruch des Futters direkt in die

Nase...... und schwupp....gerettet.

 

Dutzende von Menschen haben die Katze in der Woche mehrmals gesehen, nur eine Frau hat etwas unternommen und um Hilfe gebeten.

Danke an diese junge Dame !

                                                                                                 20.01.2020

         Die ersten Happy Ends 2020....

Wir freuen uns dass Molly und Chleo gemeinsam in ihr neues Zuhause ziehen konnten. Auch Murphy und Bonnie haben gemeinsam ein tolles Zuhause gefunden. Lucky hat es ebenfalls glücklich getroffen. Sie wurde von ihrer Pflegefamilie adoptiert .

                                                                                                     19.01.2020

 

 

 

              Kastrationsverordnung

Aus aktuellem Anlass möchten wir erneut auf die bestehende Kastrationsverordnung für Katzen im Landkreis Friesland und in der Stadt Wilhelmshaven hinweisen.

Erfreulich für uns Tierschützer ist, dass die Ordnungsämter immer häufiger Verstöße ahnden und Geldbußen verhängen.

 

                    Futterspenden

 

Sicherlich fragen sich einige von Ihnen, wo eigentlich die Futterspenden aus den Futterboxen landen.

Heute stellen wir einmal die kleine Katzengruppe vor, die von uns  Futterspenden erhält.

Diese ca. zehn herrenlosen Katzen haben sich bei einer Dame  in Minsen niedergelassen und sich dort auch fortgepflanzt. Nach ausgiebiger Kastrationsberatung wurden die Tiere von unserem Außenteam gefangen, zur Kastration gebracht und anschließend vor Ort wieder frei gelassen.

Allen Tieren geht es prima, sie werden von der Dame weiterhin versorgt.

 

                                                                                           20.12.2018

              Die ersten Einträge .....

....sind auf unserer neu eingerichteten Plattform.

Jeversches Wochenblatt 12.12.2018

       Seehundsichtungen am Strand

Immer wieder kann es vorkommen, dass ein Seehund am Strand angetroffen wird. Bitte halten Sie sich an die Vorgaben, die von der Seehundstation Norddeich empfohlen werden.

                                                                                                11.12.2018

   Vermittlungsplattform -           Vertretung bei der Haustierversorgung 

Immer wieder bekommt unser Verein Anfragen, ob wir auch Urlaubspflegen übernehmen.  Leider können wir dies nicht leisten.

So kam die Idee auf, eine Plattform einzurichten, auf der Tierhalter sich eintragen lassen können , um sich auf Gegenseitigkeit

im Bedarfsfall bei der Haustierversorgung zu unterstützen.

Über die eigens für diese Plattform eingerichtete E-Mail-Adresse  dürfen sich ab sofort Interessenten bei uns melden.

Weitere Informationen hier:

 

      Präsentation - erste Hilfe am Hund

Unser Außenteam braucht Unterstützung

 

104 Kitten, Katzen & Kater ....

das ist die Summe der hilfebedürftigen Fellnasen, die allein Elke seit Jahrebeginn gesichert hat ( Stand August 2018) . Oft fuhr sie viele Kilometer pro Tag um die teilweise schwer kranken Tiere einzusammeln und zur Versorgung ins Tierheim Wilhelmshaven zu fahren. Erwachsene Katzen holte sie Tage später wieder ab, um sie zurück an den Fundort zu bringen.  Unterstützt wird Elke von Angela, Sabine und Olaf . Alle unsere aktiven Mitglieder machen dies ehrenamtlich - neben ihrer Arbeit und dem Familienleben.

Und täglich erreichen uns neue Hilferufe. 

Wenn Sie sich vorstellen können uns bei dieser wichtigen Aufgabe zu unterstützen, würden wir uns freuen, wenn Sie sich bei uns melden.

 

                                                                                                 10.08.2018

Verordnung über die Kastrations- und Kennzeichnungspflicht von Katzen

 

Immer wieder müssen wir feststellen, dass viele Katzenbesitzer nicht ausreichend bzw. gar nicht über die bestehende Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für sogenannte "Freigänger"  informiert sind.

Diese Kastrations- und Kennzeichnungspflicht wurde von der Stadt Wilhelmshaven, dem Landkreis Friesland, der Gemeinde Wangerland und der Stadt Jever erlassen.

In Kürze zusammen gefasst steht in dieser Verordnung, dass alle Katzen die älter als 5 Monate sind und Freigang bekommen, kastriert und gekennzeichnet sein müssen.

Bekommt eine unkastrierte Katze Freigang, ist dies eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße bis zu 5000 € geahndet werden kann.

 

 

 

 

 

 

Herzlich Willkommen!

Tierschutz Mobil:
0174 - 7586 798

Unser Telefon ist täglich von

          8-20 Uhr besetzt

Amazon-Kunden können den Verein über diesen Link mit 0,5 Prozent des Kaufpreises unterstützen.

Volksbank Wilhelmshaven

IBAN:  

DE59 2829 0063 1100 1438 49

BIC:     
GENODEF1WHV

Wir arbeiten

- gemeinnützig für unsere Region

- ehrenamtlich und

- transparent.

Unsere Tätigkeiten können wir nur ausführen mit Hilfe Ihrer Spenden und der freiwilligen Beiträge unserer Mitglieder.

Auf Wunsch stellen wir eine Spendenbescheinigung aus.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierschutz-Aktiv-Friesland (gaby.lonkwitz@tierschutz-aktiv-friesland.de)