Diese Tiere suchen ein Zuhause
          Diese Tiere suchen ein Zuhause

Wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen.

Mit unserem Internetauftritt möchten wir Sie über unseren Verein informieren und Ihnen unsere Tierschutzarbeit ans Herz legen.

Unsere Tierschutzarbeit

In Zusammenarbeit mit Behörden, umliegenden Tierschutzvereinen und Tierärzten leisten wir bedeutsame Arbeit, um jedem Tier ein artgerechtes Leben und Gesundheit zukommen zu lassen.

 

 

Kastration und Aufklärung

Tierleid erkennen

Kastrationen sind eine wichtige Aufgabe für uns.

Durch Kastration kann Tierleid gemindert und wohl auch vermieden werden.

 

Hier klären wir Sie auf.

 

 

 

Pflege und Vermittlung

Toffee (re), Louis (li) geb 2014

In unseren ehrenamtlichen Pflegestellen päppeln wir kranke und/oder verwaiste Tiere liebevoll mit Fachwissen auf und

vermitteln sie gesund in ein artgerechtes Tierleben weiter.

 

 

                        Kittenalarm

Als uns vor ca. 5 Wochen die Meldung über 2 Muttertiere und ihre Kitten erreichte, nahm unser Außenteam Kontakt zur Katzenhalterin auf. Nach umfassender Aufklärungsarbeit konnte die Besitzerin überzeugt werden, ihre Tiere kastrieren zu lassen.

Dankbar war die Halterin, als wir zusagten die Kitten zu übernehmen. So ist sicher gestellt, dass die Kleinen optimal medizinisch versorgt werden, ein gutes Zuhause bekommen und ganz wichtig, dass sie später kastriert werden.

Die 14 Fellnasen wurden auf 2 Pflegestellen verteilt.

Ab nun gab es viele Tierarztbesuche, große Sorgen und vor allem schlaflose Nächte.

Täglich fallen große Mengen Wäsche an und der Wischmopp kommt nicht zur Ruhe....

Die Kitten hatten und haben leider immer noch sehr schlimmen Durchfall.

3 extreme Sorgenkinder brachten die schlaflosen Nächte. Sie bekamen teilweise stündlich Flüssigkeit eingeträufelt .

Eine kleine Maus hat es leider, trotz des sensationellen Einsatzes der Tierärztin nicht geschafft. Darüber sind wir sehr traurig.

Solange die Kleinen mit ihren eigenen Keimen noch nicht fertig werden, möchten wir sie noch nicht einer zusätzlichen Keimbelastung durch Besucher/Interessenten aussetzen. Wir haben schon einige Anfragen und wir werden uns melden, sobald Besucher empfangen werden können.

                                                                                                     17.11.2019

Schon nach einer Woche aufgebraucht...

....... war das Geld, welches das Land Niedersachsen für die Kastrationsaktion im November 2019 zur Verfügung gestellt hat.

Unserem  Außenteam ist es in dieser einen Woche gelungen fast 30 Katzen zu sichern und zur Kastration zu bringen.

Kastrierte Katzen/Kater haben eine doppelt so hohe Lebenserwartung wie unkastrierte. Sie streunen weniger und haben folglich ein geringeres Unfallrisiko.

Durch die Kastration zeigen die Katzen/Kater weniger Aggressionen. Es kommt zu weniger Revierkämpfen, dadurch sinkt das Infektionsrisiko mit FIV (Katzenaids) oder FeLV (Leukose).

Und natürlich wird ungewollter Nachwuchs  und damit großes Leid verhindert!

 

                                                                                                 15.11.2019

                    Kastrationsaktion

In Niedersachsen hat am 4. November eine Aktion zur kostenlosen Kastration von streunenden Katzen begonnen. Heute morgen gab unser Außenteam die Meldung, dass schon 11 Katzen gesichert werden konnten. Darunter auch eine kleine Katzenfamilie. Mutti und Kitten bekommen jetzt die Chance auf ein behütetes Leben in einem warmen und liebevollen Zuhause.

                                                                                                      06.11.2019

                 Igelhäuschen bauen

Auch das Jeversche Wochenblatt und die Wilhelmshavener Zeitung haben über unsere Igelhaus Bauaktion berichtet.

 

Quelle  Jeversches Wochenblatt vom 30.10.2019

            Wilhelmshavener Zeitung vom 02.11.2019

                                                                                                      02.11.2019

 Viel zu tun gab´s für unser Außenteam

In den vergangenen Wochen gab es so gut wie täglich Einsätze für unser Außenteam.

Fallen wurden gestellt und überwacht. Oft dauert es Tage, bis eine scheue Katze gesichert werden kann. Das bedeutet mehrmals täglich Fallenkontrolle. Ein sagenhafter Zeitaufwand, den unsere ehrenamtlich tätigen Mitglieder aber gern aufbringen.

Sind die Katzen schließlich gesichert, werden sie zur ärztlichen Versorgung ans Tierheim Wilhelmshaven übergeben.

Besonders scheue Tiere werden nach der Kastration wieder an den Fundort gesetzt, wenn ihre Versorgung dort gesichert ist.

 

                                                                                                      29.10.2019

            Kinder bauen Igelhäuschen

 
Was im letzten Jahr erfolgreich begann, ist zum festen Programmteil des Vereins Tierschutz-Aktiv-Friesland geworden:Die Aktion „Kinder bauen Igelhäuschen“.Mit diesem Projekt verbinden die Tierschützer zwei Anliegen miteinander: In unseren zumeist ordentlich aufgeräumten Gärten den Igeln eine Überwinterungshilfe anzubieten und Kinder schon früh für den Tierschutz zu gewinnen. Aktive des Vereins hatten auch in diesem Jahr im Hause Bürgener in Wiarden kindgerechte Arbeitsplätze und Bausätze vorbereitet. Sie übernahmen auch die Leitung des Arbeitseinsatzes. So entstanden die Igelhäuschen, die die Kinder mit nachhause nehmen durften, um sie dort den Stacheltieren für die Winterruhe anzubieten. Am Beispiel einer „wilden Ecke“ an geschützter Stelle in Bürgeners Garten lernten die Kinder, wie man die Überwinterungshilfe einrichtet und in eine igelgerechte Umgebung mit Laub und Strauchschnitt einfügt. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch einen Besuch von „Igelmama“ Beate Karolyi von der Igelstation Accum. Sie brachte eines ihrer stachligen Pflegekinder mit zum Anfassen und gab Hinweise für den Umgang mit diesen sympathischen Tieren.Die Aktion wird im nächsten Jahr fortgesetzt.
 
Fotos A.Bürgener                                                                         29.10.2019

   Happy End für unsere Waisenkinder

Das Leben der fünf Geschwister began sehr traurig. Als die Kitten wenige Tage alt waren, wurde ihre Mutti überfahren. In den nächsten Wochen  wurden die Kleinen in unserer Pflegestelle liebevoll gepäppelt und gut sozialisiert .

Nun, nach der zweiten Grundimmunisierung war es so weit. Alle fünf haben ein tolles Zuhause gefunden und konnten ausziehen. Viel Glück ihr süßen Samtpfötchen.

                                                                                                     22.10.2019

             Happy ist wieder Zuhause

 

Weil ihr Herrchen sie gechipt und bei einem Haustierregister hat registrieren lassen, konnte Happy am Wochenende endlich wieder Zuhause schlafen.

Drei lange Wochen war die süße Maus unterwegs. Entlaufen in Wittmund aufgefunden in der Nähe von Sillenstede.

Gerufen wurden wir, weil  die zutrauliche Happy völlig ausgehungert bei einer Familie vor der Tür stand. Anhand des Chip konnten wir feststellen, dass es sich um die gesuchte Happy handelt. Da Happys Herrchen auf der Suche nach seinem Liebling schon Kontakt zum Tierschutz Aktiv Friesland aufgenommen hatte, lag uns auch die Handynummer vor, so dass Herrchen und Katze schnell wieder beisammen sein konnten.

Wir danken Happys Herrchen für die großzüge Spende an den Tierschutz Aktiv Friesland und auch der Finderin , die ihren ebenso großzügen Finderlohn ebenfalls an unseren Verein gespendet hat.

 

Dieses Beispiel zeigt auf, wie wichtig eine Kennzeichnung und das registrieren bei in einem der Haustierregister ist. Das gilt übrigens auch für reine Wohnungskatzen, denn auch diese flutschen schon mal in die Freiheit...

 

                                                                                                         21.10.2019

 

           Eine verletzte Schleiereule

Am Sonnabend wurden wir zu einer verletzten Schleieule gerufen. Das Tier wurde von uns zur weiteren Versorgung in die Wildtierauffangstation Rastede gefahren .

                                                                                                       21.10.2019

Gundula aus Wilhemshaven wird vermisst

Seit dem 19.9.19 ist die Katze "Gundula" entlaufen. Sie wohnt in Wilhelmshaven, Kornstraße.

Beschreibung: klein, schwarz mit weißem "Lätzchen" und vier weißen Pfoten.

Merkmal: an der linken, hinteren Pfote fehlt eine Kralle.

Möglicherweise hält sie im Bereich Stadtpark / Kleingärten auf. Sie ist kastriert und gechipt.

Hinweise oder Sichtmeldungen bitte an Gundulas Herrchen unter

manfred.kloeker@whvmail.de oder 0170 1865066

  Nächstes Monatstreffen am 14.11.2019


An jedem zweiten Donnerstag im Monat um 19:30 Uhr treffen sich die Mitglieder des Tierschutz Aktiv Friesland in der in der NABU-Zentrale in Wilhelmshaven, Rüstersieler Straße 56 .
Wir laden herzlich alle Interessierten ein, an unserem Treffen teilzunehmen und so einen Einblick in unsere Tätigkeiten zu bekommen. Selbstverständlich stehen wir auch sonst jederzeit für Fragen bereit.

 

Youri aus Hooksiel wird seit dem 04.09.2019 schmerzlich vermisst.

                           Gesucht....

....wird Herrchen oder Frauchen dieser Katze. Sie hält sich in 26441 Jever-Rahrdum, Schlesierweg auf

 

                                                                                                      07.10.2019

                Dieses junge Täubchen

......wurde in einem kritischem Zustand gefunden. Sie wurde ein paar Tage liebevoll gepeppelt und gepflegt.

Am Wochenende war sie wieder kräftig genug, und durfte "davon flattern".

Pass schön auf dich auf kleine Taube.

 

                                                                                               30.09.2019

                     Happy End....

      

...für Meilo , Emma , Nala, Mogli und Sia.

Alle durften in den letzten Tagen in ihr neues Zuhause ziehen. Wir wünschen den Stubentigern alles Liebe und  viel Spaß im neuen Heim.

                                                                                             28.09.2019

                             Sally

 

UPDATE - SALLY IST VERMITTELT

 

Sally ist fast 12 Wochen alt. Er und seine 4 Geschwister bekommen nächste Woche ihre zweite Impfung.

Sallys Brüder und Schwestern haben alle schon ein neues Zuhause gefunden und dürfen nächste Woche umziehen. Leider ist der Interessent für den süßen Sally abgesprungen, so dass er nun noch auf der Suche nach seiner Familie ist.

Wer den kleinen Kater kennen lernen möchte darf sich gerne melden unter der

015222715305

 

                                                                                              25.09.2019

                Happy End für Bounty

 

 

Die süße Bounty (rechts) hat ein tolles Zuhause gefunden. Zusammen mit ihrer neuen Freundin Freya wird sie hoffentlich viel Abenteuer und  glückliche Katzenjahre erleben.

 

                      25.09.2019

         Ein herzliches Dankeschön...

 

 

 

 

....senden wir an Frau Hieber und ihre Kollegen.

Frau Hieber hat schon öfter für uns gespendet. Diesmal hat sie ihr ganzes Team motiviert mitzumachen.

Das finden wir klasse und sagen "Dankeschön".

 

 

 

 

 

                                                 24.09.2019

 

            In der Mülltonne entsorgt.....

....wurde diese zutrauliche Katze. Damit sie sich nicht selbstständig befreien konnte, wurde die arme Fellnase in einen Leinenbeutel gesteckt, der fest verschnürrt wurde.

Zum Glück hat eine aufmerksame Dame das Kätzchen gehört , befreit und versorgt bis wir es vor Ort abholen konnten.

Die Katze ist jetzt im Tierheim Wilhelmshaven.

                                                                                           24.09.2019

             Eine große Sachspende....

....haben wir aus Hahn Lehmden erhalten. Viele Dinge für den alltäglichen Gebrauch , Schlafnester und -häuschen, Spielsachen und vieles mehr.

Wir und unsere Schützlinge bedanken uns ganz herzlich.

                                                                                                     23.09.2019

              Kastrationsverordnung

Aus aktuellem Anlass möchten wir erneut auf die bestehende Kastrationsverordnung für Katzen im Landkreis Friesland und in der Stadt Wilhelmshaven hinweisen.

Erfreulich für uns Tierschützer ist, dass die Ordnungsämter immer häufiger Verstöße ahnden und Geldbußen verhängen.

 

                    Futterspenden

 

Sicherlich fragen sich einige von Ihnen, wo eigentlich die Futterspenden aus den Futterboxen landen.

Heute stellen wir einmal die kleine Katzengruppe vor, die von uns  Futterspenden erhält.

Diese ca. zehn herrenlosen Katzen haben sich bei einer Dame  in Minsen niedergelassen und sich dort auch fortgepflanzt. Nach ausgiebiger Kastrationsberatung wurden die Tiere von unserem Außenteam gefangen, zur Kastration gebracht und anschließend vor Ort wieder frei gelassen.

Allen Tieren geht es prima, sie werden von der Dame weiterhin versorgt.

 

                                                                                           20.12.2018

              Die ersten Einträge .....

....sind auf unserer neu eingerichteten Plattform.

Jeversches Wochenblatt 12.12.2018

       Seehundsichtungen am Strand

Immer wieder kann es vorkommen, dass ein Seehund am Strand angetroffen wird. Bitte halten Sie sich an die Vorgaben, die von der Seehundstation Norddeich empfohlen werden.

                                                                                                11.12.2018

   Vermittlungsplattform -           Vertretung bei der Haustierversorgung 

Immer wieder bekommt unser Verein Anfragen, ob wir auch Urlaubspflegen übernehmen.  Leider können wir dies nicht leisten.

So kam die Idee auf, eine Plattform einzurichten, auf der Tierhalter sich eintragen lassen können , um sich auf Gegenseitigkeit

im Bedarfsfall bei der Haustierversorgung zu unterstützen.

Über die eigens für diese Plattform eingerichtete E-Mail-Adresse  dürfen sich ab sofort Interessenten bei uns melden.

Weitere Informationen hier:

 

      Präsentation - erste Hilfe am Hund

Unser Außenteam braucht Unterstützung

 

104 Kitten, Katzen & Kater ....

das ist die Summe der hilfebedürftigen Fellnasen, die allein Elke seit Jahrebeginn gesichert hat ( Stand August 2018) . Oft fuhr sie viele Kilometer pro Tag um die teilweise schwer kranken Tiere einzusammeln und zur Versorgung ins Tierheim Wilhelmshaven zu fahren. Erwachsene Katzen holte sie Tage später wieder ab, um sie zurück an den Fundort zu bringen.  Unterstützt wird Elke von Angela, Sabine und Olaf . Alle unsere aktiven Mitglieder machen dies ehrenamtlich - neben ihrer Arbeit und dem Familienleben.

Und täglich erreichen uns neue Hilferufe. 

Wenn Sie sich vorstellen können uns bei dieser wichtigen Aufgabe zu unterstützen, würden wir uns freuen, wenn Sie sich bei uns melden.

 

                                                                                                 10.08.2018

Verordnung über die Kastrations- und Kennzeichnungspflicht von Katzen

 

Immer wieder müssen wir feststellen, dass viele Katzenbesitzer nicht ausreichend bzw. gar nicht über die bestehende Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für sogenannte "Freigänger"  informiert sind.

Diese Kastrations- und Kennzeichnungspflicht wurde von der Stadt Wilhelmshaven, dem Landkreis Friesland, der Gemeinde Wangerland und der Stadt Jever erlassen.

In Kürze zusammen gefasst steht in dieser Verordnung, dass alle Katzen die älter als 5 Monate sind und Freigang bekommen, kastriert und gekennzeichnet sein müssen.

Bekommt eine unkastrierte Katze Freigang, ist dies eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße bis zu 5000 € geahndet werden kann.

 

 

 

 

 

 

Herzlich Willkommen!

Tierschutz Mobil:
0174 - 7586 798

Unser Telefon ist täglich von

          8-20 Uhr besetzt

Amazon-Kunden können den Verein über diesen Link mit 0,5 Prozent des Kaufpreises unterstützen.

Volksbank Wilhelmshaven

IBAN:  

DE59 2829 0063 1100 1438 49

BIC:     
GENODEF1WHV

Wir arbeiten

- gemeinnützig für unsere Region

- ehrenamtlich und

- transparent.

Unsere Tätigkeiten können wir nur ausführen mit Hilfe Ihrer Spenden und der freiwilligen Beiträge unserer Mitglieder.

Auf Wunsch stellen wir eine Spendenbescheinigung aus.

Ein "Mausklick" auf gewünschtes

Bild, leitet Sie weiter zum Tier.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierschutz-Aktiv-Friesland (gaby.lonkwitz@tierschutz-aktiv-friesland.de)