Diese Tiere suchen ein Zuhause
          Diese Tiere suchen ein Zuhause

Wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen.

Mit unserem Internetauftritt möchten wir Sie über unseren Verein informieren und Ihnen unsere Tierschutzarbeit ans Herz legen.

Unsere Tierschutzarbeit

In Zusammenarbeit mit Behörden, umliegenden Tierschutzvereinen und Tierärzten leisten wir bedeutsame Arbeit, um jedem Tier ein artgerechtes Leben und Gesundheit zukommen zu lassen.

 

 

Kastration und Aufklärung

Tierleid erkennen

Kastrationen sind eine wichtige Aufgabe für uns.

Durch Kastration kann Tierleid gemindert und wohl auch vermieden werden.

 

Hier klären wir Sie auf.

 

 

 

Pflege und Vermittlung

Toffee (re), Louis (li) geb 2014

In unseren ehrenamtlichen Pflegestellen päppeln wir kranke und/oder verwaiste Tiere liebevoll mit Fachwissen auf und

vermitteln sie gesund in ein artgerechtes Tierleben weiter.

 

 

      An der vielbefahrenen K 281 .....

 

...saß diese Katze eine ganze Woche lang, bevor sie uns gemeldet wurde.

Am Tag der Meldung konnte unser Außenteam sie in der Dunkelheit im Regen nur mit Hilfe einer Taschenlampe ausmachen, jedoch nicht erreichen.

Am nächsten Morgen haben sich Elke und Sabine erneut auf die Suche nach dem Tier gemacht. Schließlich fanden sie sie im Dickicht unter einem Baum liegend.

Die Windrichtung spielte mit und trieb ihr den Geruch des Futters direkt in die

Nase...... und schwupp....gerettet.

 

Dutzende von Menschen haben die Katze in der Woche mehrmals gesehen, nur eine Frau hat etwas unternommen und um Hilfe gebeten.

Danke an diese junge Dame !

                                                                                                 20.01.2020

         Die ersten Happy Ends 2020....

Wir freuen uns dass Molly und Chleo gemeinsam in ihr neues Zuhause ziehen konnten. Auch Murphy und Bonnie haben gemeinsam ein tolles Zuhause gefunden. Lucky hat es ebenfalls glücklich getroffen. Sie wurde von ihrer Pflegefamilie adoptiert .

                                                                                                     19.01.2020

     Unser Außenteam in Höchstform

Gleich zu Jahresbegin gab es wieder zahlreiche Einsätze für unser Außenteam.

Eine "wilde" Katzengruppe mit 6 Kitten und mehreren erwachsenen Tieren

sollte zur Kastration gesichert werden.

Die Fallen wurden gestellt und regelmäßig überprüft. Nach und nach sind alle Tiere in die Falle getappt. Sie wurden zur Kastration ins Tierheim Wilhelmshaven gebracht.

Nur gut, dass es in dieser Katzenfamilie keine weiteren Kitten mehr geben wird.

An einem anderen Ort konnte ein hübscher aber äußerst garstiger, unkastrierter Kater gesichert werden. Er wurde nach seiner Kastration wieder am Fundort abgesetzt.

                                                                                                  18.01.2020

  Nächstes Monatstreffen am 13.02.2020


An jedem zweiten Donnerstag im Monat um 19:30 Uhr treffen sich die Mitglieder des Tierschutz Aktiv Friesland in der in der NABU-Zentrale in Wilhelmshaven, Rüstersieler Straße 56 .
Wir laden herzlich alle Interessierten ein, an unserem Treffen teilzunehmen und so einen Einblick in unsere Tätigkeiten zu bekommen. Selbstverständlich stehen wir auch sonst jederzeit für Fragen bereit.

 

                Herzlichen Dank....

 

....sagen wir allen fleißigen Spendern und dem Fressnapf Wilhelmshaven .

Eine ganze Palette gefüllt mit tollen Geschenken für unsere Schützlinge durften wir in Empfang nehmen.

Was für ein sensationeller Jahresbegin.

          Danke !!!

              Wir sind überwältigt....

.....und danken allen Spendern und dem Fressnapf Jever, auch im Namen unserer Schützlinge, für diese tollen Geschenke, die unterm Weihnachtsbaum lagen.

 

 Vermisst wird Pino aus Wilhelmshaven

                      Dankeschön !!!

Auch an Heiligabend machen wir keine Pause, denn hier vermisst jemand sein Familienmitglied....

  Hilde aus Ardorf-Collrunge (WTM)

                   wird vermisst

Die kleine "Hilde" ist seit Montag den 16.12.2019 spurlos verschwunden. Sie ist sonst sehr häuslich, fährt aber gern Auto. Die Vermutung ist, da sie auch so plötzlich verschwand, dass sie in unbekannter Richtung mit einem Lieferauto/Paketboten mitgefahren ist. Sie ist kastriert, aber leider nicht gechipt.

 

Sichtungen oder andere Hinweise bitte unter der

0162 4516331 melden.

 

                                                                                                     24.12.2019

            Der Weihnachtsstern....

....gehört neben der Amaryllis und der Lilie zu den beliebtesten  Pflanzen in der Weihnachtszeit. Bei Aufnahme von Pflanzenteilen, teilweise durch den puren Kontakt mit dem Blütenstaub können die Folgen schwerwiegend sein und durchaus mit dem Tod enden.

Der Weihnachtsstern gehört zu den Wolfsmilchgewächsen. Der in allen Pflanzenteilen vorhandene Milchsaft ist, besonders für unsere Haustiere, sehr giftig.

Bei der Amaryllis sind alle Pflanzenteile hochtoxisch. In der Zwiebel ist eine so hohe Giftkonzentration , dass bereits der Verzehr weniger Gramm zu Herzrhythmusstörungen bis hin zum Herzstillstand führt.

Auch alle Pflanzenteile der Lilie sind speziell für Katzen extrem giftig. Es reicht der Körperkontakt mit dem Blütenstaub und anschließendes Ablecken der Pollen, um schwere Vergiftungserscheinungen auszulösen, die am Ende zum Tod führen. Auch die Aufnahme von Blumenwasser oder Pflanzenerde können starke Vergiftungserscheinungen auslösen.

Haben sie den Verdacht, dass ihr Tier Pflanzenteile zu sich genommen hat oder ihre Katze mit dem Blütenstaub von Lilien in Kontakt gekommen ist, zögern Sie nicht sofort einen Tierarzt aufzusuchen.

 

https://vtg-tiergesundheit.de/Katze/Blog/Katzen-und-Zimmerpflanzen

http://www.tiernotruf-bocholt.de/eine-einfache-kausalkette-ostern-lilien-tote-katzen/

https://www.peta.de/giftige-zimmerpflanzen

 

Der Weihnachtsstern auf der Fensterbank.....

Eine oft verkannte Gefahr für unsere Haustiere. Auf unserem Beispielbild sehen Sie einen künstlichen Weihnachtsstern. Eine gute Alternative zum Schutz unserer Lieblinge !

                                                                                                      15.12.2019

      Herzlichen Dank an die Spender

In der vergangenen Woche durften wir wieder prall gefüllte Spendenkörbe entgegen nehmen.

Wir danken allen Tierfreunden, die die Spendenboxen im Fressnapf Wilhelmshaven und bei Kaufland so reichlich  "gefüttert" haben.

         Impfung tapfer überstanden

  Bald können sie die Koffer packen....

       

Der größte Teil unserer Kitten hat die böse Durchfallinfektion überstanden. Sie werden in dieser Woche ihre erste Impfung bekommen und sind dann bereit Besucher zu empfangen.

Interessenten dürfen sich gern telefonisch bei den Pflegestellen melden.

                                                                                              09.12.2019

Pflegestelle Nadja B.    015164904107

 

 

 

Pflegestelle Gaby L.  04423 6047

                Der Nikolaus war da...

 

 

 

 

 

....und brachte uns einen gefüllten Korb mit Leckereien für die "Menschen"  und eine großzügige Spende für unsere Tiere.

 

Herzlichen Dank an das Team vom Hof Hollerbusch

 

 

 

 

 

                               06.12.2019

                  Ein Igelchen....

Karl-Heinz hatte keine Lust auf ein schöneres Foto....
 
....eines unserer Mitglieder hörte am vergangenem Freitag, spät abends  Geräusche unter dem Fenster. Es war ein Igel, der Husten hatte. Das kleine Stacheltier verbrachte die restliche Nacht geschüzt im Keller. Am nächsten Morgen konnte er zur Igelstation Accum gebracht werden. Beate Karolyi hat ihn sehr gut versorgt. Er wurde Karl- Heinz genannt. 
Gestern Abend durfte er wieder abgeholt werden und in die Natur zurück.
Machs gut kleiner Igel !
 
 
06.12.2019

            Ulmer sucht ein Zuhause

Ulmer ist ein ehemaliger Streuner, der liebevoll von einer Familie versorgt wird. Im Laufe der Zeit ist Ulmer immer zutraulicher geworden und sein Bedürfnis  nach Schmuseeinheiten und Wärme steigerten sich langsam.  Unterdessen versucht Ulmer immer häufiger sich den Zutritt ins Haus zu erschleichen.

Ulmers Pflegefamilie ist es auf Grund der eigenen Katzen  nicht möglich ihm den Zutritt in die warme Stube zu gewähren. Deshalb suchen sie für den lieben Kater ein neues Zuhause.

Ulmer ist kastriert und gechipt.

Wer Ulmer kennenlernen möchte oder Fragen hat, meldet sich bitte unter der 04422 4963.

 

Dies ist eine private Vermittlung.

Private Vermittlungen  erfolgen unter Ausschluss jeglicher Gewähr­leistung / Haftung an den Tierschutz Aktiv-Friesland und Umzu.

 

                                                                                                    05.12.2019

    Vermisst wird Gismo aus Schortens

Gismo wird seit Anfang Dezember in Schortens Brauereiwiesen vermisst.

Er ist kastriert und gechipt. Der Chip scheint allerdings defekt zu sein.

Gismo hat weiße Pfötchen

( hinten etwas höher als an den Vorderpfötchen ) und einen weißen Latz.

Wer Gismo gesehen hat oder etwas über seinen Aufenthaltsort weiß, meldet sich bitte bei den Besitzern unter der

0175-3411180 oder 0170-7669138

     Bommel aus Jever wird vermisst

Der zehnjährige Kater wird seit dem 29.04.2019 vermisst. Bommel ist kastriert und tätowiert.

          Wir danken für die Spende

Heute wurde der gespendete Kratzbaum eingeweiht.
Pure Freude bei den Kitten.

                                                                                                      22.11.2019

                        Kittenalarm

Als uns vor ca. 5 Wochen die Meldung über 2 Muttertiere und ihre Kitten erreichte, nahm unser Außenteam Kontakt zur Katzenhalterin auf. Nach umfassender Aufklärungsarbeit konnte die Besitzerin überzeugt werden, ihre Tiere kastrieren zu lassen.

Dankbar war die Halterin, als wir zusagten die Kitten zu übernehmen. So ist sicher gestellt, dass die Kleinen optimal medizinisch versorgt werden, ein gutes Zuhause bekommen und ganz wichtig, dass sie später kastriert werden.

Die 14 Fellnasen wurden auf 2 Pflegestellen verteilt.

Ab nun gab es viele Tierarztbesuche, große Sorgen und vor allem schlaflose Nächte.

Täglich fallen große Mengen Wäsche an und der Wischmopp kommt nicht zur Ruhe....

Die Kitten hatten und haben leider immer noch sehr schlimmen Durchfall.

3 extreme Sorgenkinder brachten die schlaflosen Nächte. Sie bekamen teilweise stündlich Flüssigkeit eingeträufelt .

Eine kleine Maus hat es leider, trotz des sensationellen Einsatzes der Tierärztin nicht geschafft. Darüber sind wir sehr traurig.

Solange die Kleinen mit ihren eigenen Keimen noch nicht fertig werden, möchten wir sie noch nicht einer zusätzlichen Keimbelastung durch Besucher/Interessenten aussetzen. Wir haben schon einige Anfragen und wir werden uns melden, sobald Besucher empfangen werden können.

                                                                                                     17.11.2019

              Kastrationsverordnung

Aus aktuellem Anlass möchten wir erneut auf die bestehende Kastrationsverordnung für Katzen im Landkreis Friesland und in der Stadt Wilhelmshaven hinweisen.

Erfreulich für uns Tierschützer ist, dass die Ordnungsämter immer häufiger Verstöße ahnden und Geldbußen verhängen.

 

                    Futterspenden

 

Sicherlich fragen sich einige von Ihnen, wo eigentlich die Futterspenden aus den Futterboxen landen.

Heute stellen wir einmal die kleine Katzengruppe vor, die von uns  Futterspenden erhält.

Diese ca. zehn herrenlosen Katzen haben sich bei einer Dame  in Minsen niedergelassen und sich dort auch fortgepflanzt. Nach ausgiebiger Kastrationsberatung wurden die Tiere von unserem Außenteam gefangen, zur Kastration gebracht und anschließend vor Ort wieder frei gelassen.

Allen Tieren geht es prima, sie werden von der Dame weiterhin versorgt.

 

                                                                                           20.12.2018

              Die ersten Einträge .....

....sind auf unserer neu eingerichteten Plattform.

Jeversches Wochenblatt 12.12.2018

       Seehundsichtungen am Strand

Immer wieder kann es vorkommen, dass ein Seehund am Strand angetroffen wird. Bitte halten Sie sich an die Vorgaben, die von der Seehundstation Norddeich empfohlen werden.

                                                                                                11.12.2018

   Vermittlungsplattform -           Vertretung bei der Haustierversorgung 

Immer wieder bekommt unser Verein Anfragen, ob wir auch Urlaubspflegen übernehmen.  Leider können wir dies nicht leisten.

So kam die Idee auf, eine Plattform einzurichten, auf der Tierhalter sich eintragen lassen können , um sich auf Gegenseitigkeit

im Bedarfsfall bei der Haustierversorgung zu unterstützen.

Über die eigens für diese Plattform eingerichtete E-Mail-Adresse  dürfen sich ab sofort Interessenten bei uns melden.

Weitere Informationen hier:

 

      Präsentation - erste Hilfe am Hund

Unser Außenteam braucht Unterstützung

 

104 Kitten, Katzen & Kater ....

das ist die Summe der hilfebedürftigen Fellnasen, die allein Elke seit Jahrebeginn gesichert hat ( Stand August 2018) . Oft fuhr sie viele Kilometer pro Tag um die teilweise schwer kranken Tiere einzusammeln und zur Versorgung ins Tierheim Wilhelmshaven zu fahren. Erwachsene Katzen holte sie Tage später wieder ab, um sie zurück an den Fundort zu bringen.  Unterstützt wird Elke von Angela, Sabine und Olaf . Alle unsere aktiven Mitglieder machen dies ehrenamtlich - neben ihrer Arbeit und dem Familienleben.

Und täglich erreichen uns neue Hilferufe. 

Wenn Sie sich vorstellen können uns bei dieser wichtigen Aufgabe zu unterstützen, würden wir uns freuen, wenn Sie sich bei uns melden.

 

                                                                                                 10.08.2018

Verordnung über die Kastrations- und Kennzeichnungspflicht von Katzen

 

Immer wieder müssen wir feststellen, dass viele Katzenbesitzer nicht ausreichend bzw. gar nicht über die bestehende Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für sogenannte "Freigänger"  informiert sind.

Diese Kastrations- und Kennzeichnungspflicht wurde von der Stadt Wilhelmshaven, dem Landkreis Friesland, der Gemeinde Wangerland und der Stadt Jever erlassen.

In Kürze zusammen gefasst steht in dieser Verordnung, dass alle Katzen die älter als 5 Monate sind und Freigang bekommen, kastriert und gekennzeichnet sein müssen.

Bekommt eine unkastrierte Katze Freigang, ist dies eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße bis zu 5000 € geahndet werden kann.

 

 

 

 

 

 

Herzlich Willkommen!

Tierschutz Mobil:
0174 - 7586 798

Unser Telefon ist täglich von

          8-20 Uhr besetzt

Amazon-Kunden können den Verein über diesen Link mit 0,5 Prozent des Kaufpreises unterstützen.

Volksbank Wilhelmshaven

IBAN:  

DE59 2829 0063 1100 1438 49

BIC:     
GENODEF1WHV

Wir arbeiten

- gemeinnützig für unsere Region

- ehrenamtlich und

- transparent.

Unsere Tätigkeiten können wir nur ausführen mit Hilfe Ihrer Spenden und der freiwilligen Beiträge unserer Mitglieder.

Auf Wunsch stellen wir eine Spendenbescheinigung aus.

Ein "Mausklick" auf gewünschtes

Bild, leitet Sie weiter zum Tier.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierschutz-Aktiv-Friesland (gaby.lonkwitz@tierschutz-aktiv-friesland.de)