Unsere Tierschutzarbeit

Wiederauswilderung eines Feldhasen

In Zusammenarbeit mit Behörden, umliegenden Tierschutzvereinen und Tierärzten leisten wir bedeutsame Arbeit, um jedem Tier ein artgerechtes Leben und Gesundheit zukommen zu lassen.

 

 

Kastration und Aufklärung

Tierleid erkennen

Kastrationen sind eine wichtige Aufgabe für uns.

Durch Kastration kann Tierleid gemindert und wohl auch vermieden werden.

 

Hier klären wir Sie auf.

 

 

 

Pflege und Vermittlung

Toffee (re), Louis (li) geb 2014

In unseren ehrenamtlichen Pflegestellen päppeln wir kranke und/oder verwaiste Tiere liebevoll mit Fachwissen auf und

vermitteln sie gesund in ein artgerechtes Tierleben weiter.

 

 

                      Das ist Betty

19.09.2017

 

Die zweijährige Betty wurde uns vorige Woche übergeben, weil ihr Frauchen sich beruflich verändern musste und Betty nicht mit konnte. Nun sucht die Süße ein neues Zuhause.

Betty ist sehr verschmust, ruhig und ausgeglichen. Sie ist kastriert und möchte gerne Freigang haben.

   Happy End für Diva, Tinka & Johnny

18.09.2017

 

Happy End für unsere drei Handaufzuchten. Sie haben alle ein neues Zuhause gefunden und konnten Ende letzter Woche umziehen.

Viel Spaß in euren neuen Familien und ein langes Leben wünschen wir euch !!!

       Einsatz für unser Außenteam

16.09.2017

 

Anwohner in Jever meldeten uns eine offensichtlich kranke Katze. Umgehend wurde eine Falle aufgebaut und nach einigen Tagen konnten wir die Katze, die in einem wirklich fürchterlichem Zustand war, in tierärztliche Obhut geben. Ein offener Tumor am Ohr, vergammelte Zähne und extrem verfloht war die alte Katzendame.

Aus Erzählungen der Anwohner, ist der Besitzer der Katze vor 13 Jahren verstorben. Seit dem lebt die arme Maus auf der Straße. Sicher hätte sie auf ihre alten Tage gern ein warmes Zuhause und ein schönes Sofa.

 

Unser Appell an jeden aufmerksamen Beobachter. Bitte meldet Tiere deren Besitzer verstorben oder einfach weggezogen sind, damit sie nicht ohne ärztliche Versorgung so lange leiden müssen.

Einen gefüllten Napf für diese Tiere bereitstellen reicht langfristig gesehen leider nicht.

Happy, Kimba und Flocke....

.........von links nach rechts - Flocke, Happy und Kimba.......

 

....wurden ca. Mitte Juni geboren. Die drei Katerchen sind richtige Kampfschmuser - können gar nicht genug Streicheleinheiten bekommen.

Sie sind sehr freundlich zu anderen Katzen und wissen sich älteren Tieren gegenüber zu benehmen.

Anfang der  Woche haben die drei ihre erste Impfung erhalten.

Für Flocke gibt es schon eine Interessentin. Wer die Süßen gerne kennenlernen möchte, darf sich gerne bei uns melden.

 

                                                                                                                                 14.09.2017

 

Bericht in der Wilhelmshavener Zeitung vom 13.09.2017

 

 

Sengwarden: Zwei Katzen angeschossen

Kater Freddy und Katze Maui wurden beide am Hinterbein getroffen. Die Besitzer haben Anzeige bei der Polizei erstattet. Sie sorgen sich, dass der Schütze noch mehr Tiere oder gar Menschen verletzen könnte.

 

Von Meike Hinze

Sengwarden - In den Garten kann Freddy nicht mehr. Der Kater zieht sein Bein nach, verliert manchmal das Gleichgewicht. Das ist seit Himmelfahrt dieses Jahres so. Seit dem Tag, an dem er von einem Nachbarn angeschossen wurde.

Seine Besitzer, Rolf und Hela Janßen, sitzen am Esszimmertisch ihres Hauses in Sengwarden

Tochter Silvia hat den Kater damals gefunden. Er lag im Garten, konnte sich kaum bewegen. Der Tierarzt fertigte ein Röntgenbild. Darauf war es eindeutig zu sehen: Eine Kugel hat Freddys Oberschenkel zertrümmert.

„Die Knochen wachsen nicht mehr richtig zusammen“, sagt Silvia Janßen. Und mit seinen 15 Jahren sei Freddy für eine Operation schlicht zu alt. „Er kann zwar wieder einigermaßen laufen, raus kann er aber nicht mehr.“ Auch das Springen funktioniere nicht. Er komme aufs Bett, langsam die Treppe hin-auf. „Das war es dann aber schon. Für seine letzten Jahre hätten wir ihm etwas anderes gewünscht.“

Die Familie erstattete Anzeige bei der Polizei.

 

Neues von Bella & Ihren Kitten

12.09.2017

 

Die kleine Lotti wird in den nächsten Tagen zusammen mit dem süßen Frodo in ihre neue Familie ziehen.

Nun suchen  noch Bella, Bibi und Elli ein neues Zuhause. Gerne dürfen Sie sich bei uns melden, um die drei  kennenzulernen.

10.09.2017

 

 Henry sucht noch ein Zuhause. Er kam Ende April aus sehr schlechten Haltungsbedingungen zu uns. Henry war in einem schlimmen Gesundheitszustand. In seiner Pflegestelle wurde er gesundgepflegt , kastriert und vergesellschaftet.

 

Wenn Sie Henry kennenlernen möchten, dürfen sie sich gerne bei uns melden.

  Infostand im Tierheim Wilhelmshaven

30.08.2017

 

Am vergangenem Wochenende informierte das Tierheim Wilhelmshaven, bei einem Tag der offenen Tür,  über die wertvolle Arbeit, die dort geleistet wird.

Auch das Team des Tierschutz-Aktiv-Friesland und Umzu war eingeladen und durfte sich den Besuchern, mit seinem Informationsstand, präsentieren.

Wir bedanken uns beim Tierheim Wilhelmshaven für die Einladung und bei den Besuchern für die vielen interessanten Gespräche.

 

 

                  Das ist Frodo....

                          

                                 UPDATE - Frodo ist vermittelt

 

19.08.2017

 

Frodo ist ein 14 Wochen altes Katerchen. Er wurde leider in seinem bisherigem Zuhause von der älteren Katze nicht akzeptiert und ständig verhauen.

Frodo ist ein recht selbstbewußtes Kerlchen. In der Pflegestelle, in der er nun ist, benimmt er sich, als wäre er schon immer hier gewesen. Auch mit den anderen Katzen und Kindern kommt er prima zurecht.

Frodo bekommt nächste Woche seine erste Impfung.

Interessenten dürfen sich gern schon melden.

  

Wasserschildkröte auf Tour...

16.08.2017

 

Update: die Wasserschildkröte wurde von ihrem Besitzer nach Hause geholt

 

 

Gestern meldete sich der Fressnapf Jever bei uns und bat um Hilfe .

Eine Wasserschildkröte  hatte sich in ihr Lager verirrt.

Der Transport konnte schnell organisiert werden und  die Schildkröte wurde dem Tierheim Wilhelmshaven übergeben.

Heute wird das Tier zur Wildtierauffangstation Rastede gebracht.

 

Bella und ihre drei "Mädel" suchen ein  Zuhause

15.08.2017

 

Bellas Kitten sind nun fast 12 Wochen alt. Nächste Wochen bekommen sie ihre zweite Impfung und wären dann bereit in ihre neue Familie zu ziehen.

Bella ist im Mai 2016 geboren. Sie ist geimpft und gechipt. Ende der Woche hat sie einen Kastrationstermin und darf, wenn alles verheilt ist ausziehen.

Bella ist Freigang gewohnt.

Sie mag keine Hunde , andere Katzen duldet sie nur, wenn diese einen großen Bogen um sie machen.

Mit großer Gedult könnte eine Vergesellschaftung klappen.

Dafür liebt Bella Kinder über alles.

Das Außenteam im Einsatz....

15.08.2017

 

Ein Herr aus Jever meldete eine Katzenmutti mit 4 Kitten ( alles kleine Kater ) auf seinem Grundstück.

Das Sichern der kleinen Familie entpuppte sich aber als nicht ganz einfach. Das erste Kitten ging schnell in die Falle und wurde dem Tierheim Wilhelmshaven übergeben.

Als nächstes tappt das Muttertier in die Falle. Sie wurde kastriert und kam anschließend wieder an den Fundort zurück. Der Besitzer des Grundstückes wird sich um die Katze kümmern.

Die letzten drei Kitten zu sichern erforderte etwas Geduld, denn die Katzenmutti versteckte diese gut.

Gestern endlich sind die Kleinen in die Falle gegangen. Sie wurden ebenfalls ins Tierheim Wilhelmshaven gebracht

 

                Altstadtfest 2017

14.08.2017

 

 

Wie auch im vergangenem Jahr präsentierte sich der Tierschutz-Aktiv-Friesland und Umzu   am 12. und 13. August  mit einem Tombula- und Infostand auf dem Altstadtfest in Jever.

Leider war es am Samstag sehr verregnet, am Sonntag aber kam für kurze Zeit auch die Sonne raus. Trotz allem konnte das Team an beiden Tagen neben dem Losverkauf, auch viele interessante und aufklärende Gespräche führen.

 

Unser "Außenteam" hatte wieder mehrere erfolgreiche Einsätze

                                                                                                             07.08.2017

 

In der vergangenen Woche  konnte unser Außenteam zwei unkastrierte Kater und eine Katzenmutti mit  Kitten sichern und dem Tierheim übergeben.

Einen  Notfallkitten wurde uns am Dienstag vergangener Woche um 22 Uhr gemeldet. Das ca 4 Wochen alte Katzenbaby wurde in Jever mitten auf einer viel befahrenen Straße gefunden. Hazel, so wurde die Kleine getauft, war in einem erbährmlichem Zustand. Eitrige Augen, stark dehydriert und so mager, dass man wirklich jeden Knochen fühlen konnte.

Über Nacht wurde Hazel in einer unserer Pflegestellen erstversorgt . Am nächsten Morgen kam  Hazel , nachdem sie tierärztlich versorgt wurde, in das Tierheim Wilhelmshaven und von dort in eine Pflegestelle.

Am Sonnabend schließlich feierte der Fressnapf in Wilhelmshaven sein Sommerfest. Der Tierschutz-Aktiv-Friesland und Umzu durfte sich dort mit dem Infostand präsentieren.

 

Bericht in der Wilhelmshavener Zeitung vom 02.August 2017

Einsatzbericht vom Wochenende

31.07.2017

 

Durch die Aufmerksamkeit eines jungen Mannes konnte ein Kater, der sich in einem schlechten körperlichem Allgemeinzustand befand gesichert werden.

Ein Bekannter des Mannes übergab den Kater schließlich in die Obhut des

Tierschutz-Aktiv-Friesland. Der Kater wurde über Nacht versorgt und am nächsten Morgen schließlich dem Tierheim Wilhelmshaven übergeben.

Verordnung über die Kastrations- und Kennzeichnungspflicht von Katzen

27.07.2017

 

 

Immer wieder müssen wir feststellen, dass viele Katzenbesitzer nicht ausreichend bzw. gar nicht über die bestehende Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für sogenannte "Freigänger"  informiert sind.

Diese Kastrations- und Kennzeichnungspflicht wurde von der Stadt Wilhelmshaven, dem Landkreis Friesland, der Gemeinde Wangerland und der Stadt Jever erlassen.

In Kürze zusammen gefasst steht in dieser Verordnung, dass alle Katzen die älter als 5 Monate sind und Freigang bekommen, kastriert und gekennzeichnet sein müssen.

Bekommt eine unkastrierte Katze Freigang, ist dies eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße bis zu 5000 € geahndet werden kann.

  Unser Außenteam....

...hatte in der vergangenen Tagen wieder einiges zu tun. Mehrmals haben sie einen Bauernhof angefahren um unkastrierte Katzen/Kater und ihre Kitten zu sichern. Vier ausgewachsene Tiere und sieben Kitten konnten bis jetzt eingefangen werden. Es sind aber noch weitere Tiere vor Ort, die in den nächsten Tagen noch gesichert werden müssen.

Die Katzen werden nun im Tierheim medizinisch versorgt und kastriert . Sie kommen anschließend in die Vermittlung. Die "wilden" Katzen werden wieder auf den Hof zurück gebracht und dort durch den

Tierschutz Aktiv Friesland regelmäßig mit Futter versorgt.

Einen weiteren Einsatz löste eine verletzte Türkentaube aus. Die Taube wurde unterdessen zur Versorgung in fachkundige Hände übergegeben.

 

                                                                                                                                         24.07.2017

                 Sammy und Jay Jay

unten Sammy (weiß-grau) - oben Jay Jay (braun meliert)

 

23.05.2017

 

Sammy (weiß-grau) und seine Schwester Jay Jay (braun meliert) suchen bald ein Zuhause.

Geboren wurden sie am 22.03.2017. Beide haben schon ihre Jahresimpfung erhalten.

Ende Juni wird noch eimal nachgeschaut, ob Sammy schon kastriert werden kann.

Die Mutter von Sammy und Jay Jay ist ein Widder, deshalb sind die zwei momentan "Einstehohr Hasis".

 

 

 

12.06.2017

 

Heute ist Sammy kastriert worden.

                         Henry

30.04.2017

 

 

 

Henry ist ein stattlicher 21 Monate alter Rammler aus sehr schlechten Haltungsbedingungen.

Er sitzt voll Milben und seine Läufe sind offen, da er wohl wochenlang in seinen Exkrementen sitzen musste.

Henry wurde in einer Zuchtbox gehalten, in der er sich nicht einmal ausstrecken konnte.

Nur zum decken durfte er diese Box verlassen. Daraus resultierend, hat Henry extreme Verhaltensstörungen.

Nach seiner Genesung und Kastration soll Henry aber wieder vergesellschaftet werden.

Henry ist seit gestern bei Sarah, wo er nun liebevoll wieder aufgepäppelt und gesund gepflegt wird.

 

 

 

 

 

 

 

ehemaliger Schützling "Dobby"

Kaufen Sie NIEMLAS einen HUND von der STRASSE

 

 

Wir erhielten gestern die Email, dass sich in der Marktstrasse der Wilhelmshavener Fussgängerzone ein Mann aufhält, der offensichtlich einen viel, viel zu jungen Hundwelpen versucht zu verkaufen.

 

Bitte kaufen Sie NIEMALS einen Hund, der so angeboten wird!

 

Diese Hunde sind Erfahrungsgemäß viel zu jung und gehören noch zur Hundemutter, außerdem sind diese Welpen meist sehr, sehr krank.

 

Mit Kauf dieses Hundes unterstützen Sie illegalen Welpenhandel und fördern damit außerdem Tierquälerei.

 

 

26. Juli 2016

 

 

Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen.

Mit unserem Internetauftritt möchten wir Sie über unseren Verein informieren und Ihnen unsere Tierschutzarbeit ans Herz legen.

 

Bei uns finden Sie viele Informationen über unsere Tier- und Umwelt sowie Hilfe und Unterstützung.

Tierschutz Mobil:
0174 - 7586 798

 

Tiervermittlungen unter:

0171 - 2818882 Iris Adamczik

Wir arbeiten

- gemeinnützig für unsere Region

- ehrenamtlich

und

- transparent.

 

Unsere Tätigkeiten können wir nur ausführen mit Hilfe Ihrer Spenden und der freiwilligen Beiträge unserer Mitglieder.

 

Bitte helfen Sie uns Helfen!

Ein "Mausklick" auf gewünschtes

Bild, leitet Sie weiter zum Tier.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierschutz-Aktiv-Friesland (gaby.lonkwitz@tierschutz-aktiv-friesland.de)