Diese Tiere suchen ein Zuhause
          Diese Tiere suchen ein Zuhause

Wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen.

Mit unserem Internetauftritt möchten wir Sie über unseren Verein informieren und Ihnen unsere Tierschutzarbeit ans Herz legen.

Unsere Tierschutzarbeit

In Zusammenarbeit mit Behörden, umliegenden Tierschutzvereinen und Tierärzten leisten wir bedeutsame Arbeit, um jedem Tier ein artgerechtes Leben und Gesundheit zukommen zu lassen.

 

 

Kastration und Aufklärung

Tierleid erkennen

Kastrationen sind eine wichtige Aufgabe für uns.

Durch Kastration kann Tierleid gemindert und wohl auch vermieden werden.

 

Hier klären wir Sie auf.

 

 

 

Pflege und Vermittlung

Toffee (re), Louis (li) geb 2014

In unseren ehrenamtlichen Pflegestellen päppeln wir kranke und/oder verwaiste Tiere liebevoll mit Fachwissen auf und

vermitteln sie gesund in ein artgerechtes Tierleben weiter.

 

 

              Einen großen Wagen...

 

 

 

 

.....voll beladen mit Futterspenden durften wir  Anfang der Woche in Emfang nehmen.

Unser großes Dankeschön geht an das  Futterhaus in Schortens.

 

 

 

 

 

                         

                                    02.06.2020

         Unkontrollierte Vermehrung.....

 

...konnte in in diesem Fall zum Glück unterbunden werden.

8 von 10 Kitten , die in der vergangenen Woche in einer Vareler Siedlung gesichert werden konnten sind weiblich. Zählen wir die 5 erwachsenen Katzendamen hinzu,die an gleicher Stelle gefangen wurden, hätten wir hier 13 zukünftige Katzenmütter...

Eine Katze  wirft im Durchschnitt 4 - 6 Kitten.

Rechnen wir  nur 4 Kitten pro Wurf  - 2 davon jeweils weiblich......

Die fünf erwachsenen Katzen hätten im Herbst 2020 jeweils 4 Kitten geworfen (20)

Wenn wir also davon ausgehen, dass die Hälfte von ihnen weiblich ist, hätten wir im  Frühling   23 potente weibliche Katzen.

Wirft jede von ihnen im Frühjahr und im Herbest jeweils  4 Kitten haben wir im am Ende des Jahres 2021   23 Alttiere und 184 Kitten  ( 92 davon weiblich - also  insgesamt 115 weibl. Katzen)

 

 

Ende 2020 -       23 fortpflanzungsfähige weibliche Katzen

Ende 2021 -     115 fortpflanzungsfähige weibliche Katzen

Ende 2022 -     575 fortpflanzungsfähige weibliche Katzen

Ende 2023 -   2875 fortpflanzungsfähige weibliche Katzen

Ende 2024 - 14.375 fortpflanzungsfähige weibliche Katzen

Ende 2025 - 71.875 fortpflanzungsfähige weibliche Katzen                               

                                             .

                                             .

                                             .

                                             .

 

 

Nicht zu vergessen, dass es ebensoviele männliche Kitten geben würde !

Nach 5 Jahren könnten diese 13 "ursprünglichen Katzen" also für

143.750 Nachfahren gesorgt haben.

 

                                                                                                   02.07.2020

                 Unser Außenteam...

......konnte in den letzten Tagen in einer Siedlung in Varel eine Gruppe wilde und unkastrierte Katzen sichern.  Insgesamt konnten Elke und Sandra

3 junge Erwachsene und 2 Mütter mit 10 Kitten ins Tierheim Wilhelmshaven bringen. 2 Kater  sind bis jetzt noch nicht in die Falle getapst....

Die erwachsenen Tiere dürfen nach ihrer Kastration wieder an den Fundort zurück.

                                                                                                      21.06.2020

Auch in unserer Region haben es viele Insekten und Vögel zunehmend schwer, Nahrung aber auch Brut- und Nistgelegenheiten zu finden. Ein über das gesamte Jahr reichendes Futterangebot und Nisthilfen können den Tieren wirksam helfen und dem Artenschwund entgegenwirken.

Auf dem Anwesen unserer Vereinskollegin Elke  am Rande von Eggelingen kann man beobachten, wie gern ein solches Angebot angenommen wird. Sowohl verschiedene Arten von Wildbienen als auch zahlreiche Vogelarten, vom großen Buntspecht bis zum winzig kleinen Zaunkönig, aber auch Schleier- und Waldohreule finden hier alles, was sie zum Leben brauchen. Elke ist eben nicht nur eine engagierte Katzentante!

Ihre Katzen haben in dieser Zeit übrigens Hausarrest.

Zu guter Letzt noch eine Bitte - unerfahrene Jungvögel, aber auch kleine Nager, wie z.B. das Eichhörnchen können beim Wassertrinken leicht in die Regenwassertonne fallen. Um ein ertrinken der Tiere zu vermeiden, sollte diese stets abgedeckt sein.

 

                                                                                                      17.06.2020

 Fotos: Axel Bürgener

             Dürfen wir vorstellen....

...das ist Pitou.

Pitou wohnt seit Mitte März in einer unserer Pflegestellen. Schon vor gut einem Jahr trat sein Frauchen an unseren Verein heran. Sie berichtete von ihrer unheilbaren Erkrankung und ihrer Sorge um Pitou, wenn sie vor ihm versterben sollte.

Sie erzählte uns Pitou`s Geschichte. Wie er ihr und ihrem Mann damals zugelaufen ist. Der Tierarzt schätzte ihn damals auf 3 Jahre. Pitou ist immer  der Prinz der Familie gewesen.

Jetzt ist Pitou ein "Katzenrentner" mit getrübten Augen, einem Herzgeräusch und Athrose.

Im Mai ist er 20 Jahre alt geworden. Pitou steht nicht zur Vermittlung. Er darf den Rest seiner Zeit in seiner neuen Pflegefamilie verbringen.

                                                                                                     15.06.2020

 

         Eine "wilde"  Katzenmutti....

...und ihre vier entzückenden Kitten wurden uns heute gemeldet. Nachdem die Katzenfamilie gesichert werden konnte, sind alle ins Tierheim Wilhelmshaven gebracht worden.

                                                                                              14.06.2020

          Ein schönes Wochenende...

            ...wünscht der kleine Leopold und das gesamte Team vom

                                 Tierschutz Aktiv Friesland.

                                                                                         12.06.2020

             Einen großen Korb ...

 

 

 

 

 

....voll mit schönen Dingen für unsere Schützlinge durften wir in der vergangenen Woche entgegennehmen.

Ganz lieben Dank sagen wir dem Fressnapf Wilhelmshaven und seinen Kunden.

 

 

 

                                      09.06.2020

       Unser Monatstreffen im Juni...

....findet auf Grund der aktuellen Coronalage nicht wie gewohnt statt.

Wenn diese Kriese überstanden ist, geben wir den neuen Termin bekannt.

Bis dahin bleibt gesund und passt auf euch und eure Lieblinge auf.

                                                                                                 

        Liebe Grüße vom kleinen Leopold.

 

Er macht sich prima und entwickelt sich gut.   

                                                                                                      07.06.2020

 

                         Rocket

Rocket haben wir in der vergangenen Woche übernommen.

Er ist ca. ein Jahr alt , unheimlich menschenbezogen, verschmust und verspielt.

In der kommenden Woche ist ein Tierarztbesuch geplant. Rocket braucht noch seine Grundimmunisierung und einen Chip, außerdem wird seine Kastration besprochen.

Für den kleinen Kater gibt es schon einen Interessenten.

                                                                                                    07.06.2020

       Gechipt, aber nicht registriert

 

 

 

 

Diese Katze wurde im Bereich der Bremerstraße als Fundtier gemeldet.

Sie ist gechipt und tätowiert, aber leider nicht gemeldet.

Die Samtpfote befindet sich jetzt im Tierheim Wilhelmshaven.

 

 

 

 

 

                                            06.06.2020

                  Unkastriert.....

....und wild sind diese drei hübschen jungen Damen. Sie wurden nun von unserem Außenteam gesichert und zur Kastration ins Tierheim Wilhelmshaven gebracht.

Die drei können wieder an den Fundort zurück. Hier ist ihre Versorgung gesichert.

 

                                                                                                     05.06.2020

                      Dankeschön.....

......sagen wir allen Kunden und dem Kaufland Wilhelmshaven für die tollen Spenden die wir in Emfang nehmen durften.

                                                                                                      05.06.2020

                         Leopold

Heute wollen wir euch den kleinen Leo vorstellen. Ein wahrer kleiner Kämpfer ist er.

Geboren wurde Leo zusammen mit seinen zwei Geschwistern am 14. Mai bei Nadja, eine unserer ehrenamtlichen Pflegestellen.

Leos Mutter , selber noch ein halbes Kind, war völlig überfordert mit den Kitten und wusste nichts mit ihnen anzufangen.

Vielleicht hat sie aber auch gespürrt, was für ein Unglück sich anbahnt und dass die Kitten kaum überlebensfähig sind. Leos Geschwister starben im Alter von einem und zwei Tagen. Sie waren nicht in der Lage Nahrung aufzunehmen.

Aber Leo.... er hat gekämpft und scheint erstmal über den Berg zu sein. Unterdessen hat er auch seine Äuglein geöffnet und fängt vorsichtig an die Welt zu erkunden.

                                                                                                  31.05.2020

     Leopold im Land der Träume.....

         Happy End für Skip & Juna

 

 

Skip & Juna haben jetzt ihre Traumfamilie gefunden.

Ruckzuck haben sie die Herzen ihrer "Menschen" erobert.

Viel Spaß in eurem neuen Leben ihr Süßen !!!

                       Fundtier !!!

?UPDATE: Die Maus ist über die Regenbogenbrücke gegangen. Mach es gut du kleine Samtpfote ??
 

Diese Katze haben wir heute Nachmittag in Jever abgeholt. Sie hatte sich am Th. Pekol Platz in eine Wohnung "geschmuggelt". 

Die arme Maus ist in keinem guten Gesundheitszustand. Triefende Augen, geblähter Bauch, struppiges Fell und kräftig Durchfall.

Leider war sie nicht gechipt und auch nicht tätowiert, so dass wir keinen Besitzer benachrichtigen konnten.

Wir haben die Süße ins Tierheim Wilhelmshaven gebracht .

                                                                                                    27.05.2020

    Vermisst wird Robby aus Hooksiel

Robby wohnt in der Bakenstraat in Hooksiel und wird seit dem  21.05.2020 vermisst. Robby wird im Juli 15 Jahre. Er ist kastriert und trägt einen Chip.

Wer Robby gesehen hat oder etwas zu seinem Aufenthaltsort weiß, wendet sich bitte an Robbys Besitzer unter der  04425 6759810 oder
01726703635

          An diesem Wochenende...

....war unser Außenteam wieder mehrmals im Einsatz.  Neun unkastrierte, teils völlig verwilderte und aggressive Katzen und Kater konnten gesichert werden.

Alle Tiere können nach der Kastration wieder an den Fundort zurück. Hier ist ihre Versorgung gesichert.

                                                                                                       24.05.2020

              Reichlich beschenkt....

 

 

 

.....wurden wir erneut vom Futterhaus Schortens und

seinen Kunden.

Wir und unsere Pfleglinge bedanken uns von Herzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

                                     24.05.2020

                    Happy End....

...für  Penelope (ehemals Fussel).

Die entzückende Katzendame hat die perfekte Familie gefunden. Sie eroberte zuerst die Herzen "ihrer" Menschen , dann das Haus und neuerdings auch den Garten. Viel Spaß kleine Maus in deinem neuen Leben

                                                                                               16.05.2020

          Diese drei Schönheiten...

....gehören zu einer Gruppe unkastrierter und verwildeter Katzen. Sie sind in der vergangenen Woche kastriert und zurück an den Fundort gebracht worden. Ihre Versorgung vor Ort ist gesichert.

                                                                                                  15.05.2020

 

Wir sind sehr traurig.
Der Himmel hat ein Sternchen mehr.
Heute morgen ist das kleine Katerchen gestorben.
Mach es gut kleiner Schatz ❤️?

 

                              09.05.2020

          Viele gedrückte Daumen.....

....braucht dieses neugeborene Kitten. Es wurde von der Mutter verstoßen und stark unterkühlt gefunden. Liebevoll wird es nun in einer unserer Pflegestellen versorgt. Ein paar klitzekleine Mahlzeiten hat das Kleine schon getrunken .

Wir hoffen, dass wir  die Geschwisterchen und die Katzenmutti schnell sichern können, damit auch sie gut versorgt werden und die Kleinen nicht verwildern.

                                                                                                        07.05.2020

        Für unsere Streunerkatzen.....

...durften wir unheimlich viele Spenden entgegen nehmen. Viele Zuwendungen wurden direkt bei uns abgegeben, andere durften wir abholen. Uns erreichten auch zwei dicke Pakete, die über Onelineshops zu uns geschickt wurden. Auch Geldspenden wurden auf unser Konto überwiesen und unsere Futterboxen wurden reichlich gefüllt.

Für diese sensationelle Unterstützung nach unserem Hilferuf Mitte März, möchten wir allen unseren Dank aussprechen.

Besonders ans Herz ging uns damals das Bild einer völlig ausgemergelten Katze, die ohne Unterstützung sicher nicht mehr lange gelebt hätte.

Wir möchten genau diese Katze heute im Vergleich zeigen.

Wir bedanken uns von Herzen  dass wir so eine tolle Unterstützung bekommen haben.

                                                        Dankeschön !

                                                                                                      03.05.2020

   Herzlichen Dank an die Spender

In der vergangenen Woche durften wir eine gut gefüllte Spendenbox entgegen nehmen.

Wir danken dem Fressnapf Wilhelmshaven  und allen Tierfreunden , die die Spendenbox  so reichlich  "gefüttert" haben

                                                                                             03.05.2020

      Vermisst : Jerry aus Wilhelmshaven

 Wir danken dem Futterhaus Schortens...

....und dessen Kunden , die allesamt so großzügig gespendet haben.

Zweimal durften wir in den vergangenen Wochen prall gefüllte Einkaufswagen für unsere Schützlinge in Empfang nehmen.

Wir sagen herzlichen Dank .

                                                                                                  02.05.2020

               Brut- und Setzzeit

Mit Frühlingsbeginn werden unsere Wälder und Marschwiesen, aber auch Gärten und Parks zur Kinderstube. Hase und Wildkaninchen haben bereits Nachwuchs, bei anderen Tierarten sind die weiblichen Tiere hochtragend und in ihrer Bewegungsfreiheit und Fluchtmöglichkeit stark eingeschränkt. Auch die am Boden brütenden Vogelarten beginnen jetzt ihr Brutgeschäft. Daran erinnert in einer Presseerklärung der Verein Tierschutz-Aktiv-Friesland e.V.

In der gesetzlich festgelegten allgemeinen Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit vom 1. April bis zum 15. Juli dürfen Hunde nur noch angeleint in der freien Landschaft ausgeführt werden. Verantwortungsbewusste Hundehalter schützen so auch Wildtiere auf freien Flächen innerhalb geschlossener Orte.

Frei laufende Hunde sind eine tödliche Gefahr insbesondere für die Jungtiere selbst dann, wenn sie „nur“ stöbern. Bei Störungen stellen wildlebende Tiere vielfach die Versorgung ihres Nachwuchses ein.

Da eine vollständige Überwachung der Anleinpflicht nicht möglich ist, sind Einsicht und Freiwilligkeit der Hundehalter von entscheidender Bedeutung. Sie könnten durch eine Bereitstellung von Hundeauslaufgelegenheiten durch die Kommunen gefördert werden, denn Spiel- und Auslaufmöglichkeiten sind für eine artgerechte Hundehaltung unverzichtbar.

In diesem Zusammenhang erinnert der Sprecher des Vereins, Axel Bürgener, Wiarden, an die vielfältigen Initiativen der Hundefreunde in diesem Sinne und insbesondere an die von Einheimischen und Feriengästen breit unterstützte Unterschriftenaktion in der Gemeinde Wangerland und fordert, dass berechtigte Verbote endlich durch ein entsprechendes Angebot ergänzt werden.

Im Übrigen weist der Verein erneut darauf hin, dass scheinbar verlassene Tierkinder, ob Vögel oder Säugetiere ohne ausreichende Sachkunde grundsätzlich nicht aufgenommen werden sollten. Was gut gemeint ist, kann den Jungtieren leicht zum Verhängnis werden. Für Informationen und Rat im Einzelfall stehen die Experten des Tierschutzvereins gern zur Verfügung, www.tierschutz-aktiv-friesland.de

 

                Herzlichen Dank

Die ersten Futterspenden sind eingetroffen. Unser Außenteam wurde schon sehnsüchtig erwartet.
Hier konnten 14 "Mäulchen" gestopft werden. ❤️

              Wir brauchen Hilfe ....

....denn unsere Trockenfuttervorräte für die Streunerkatzen sind beinahe aufgebraucht.

Aktuell haben wir mehrere Gruppen von Streunerkatzen, die regelmäßig von uns mit Futter versorgt werden.

Ganz frisch dazu gekommen ist ein  Fall von 12 unkastrierten Hofkatzen, die zurück gelassen wurden. Einige von ihnen waren in einem so schlechten Zustand, dass sie sofort zum Tierarzt mussten.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir durch die ein oder andere Futterspende unterstützt werden würden. Unsere Futterboxen stehen in Wilhelmshaven bei Kaufland und Fressnapf, in Jever bei Famila,

Edeka (Adolf-Ahlers-Straße) und bei Fressnapf .

                                                                                               18.03.2020

 

 

 

              Kastrationsverordnung

Aus aktuellem Anlass möchten wir erneut auf die bestehende Kastrationsverordnung für Katzen im Landkreis Friesland und in der Stadt Wilhelmshaven hinweisen.

Erfreulich für uns Tierschützer ist, dass die Ordnungsämter immer häufiger Verstöße ahnden und Geldbußen verhängen.

 

                    Futterspenden

 

Sicherlich fragen sich einige von Ihnen, wo eigentlich die Futterspenden aus den Futterboxen landen.

Heute stellen wir einmal die kleine Katzengruppe vor, die von uns  Futterspenden erhält.

Diese ca. zehn herrenlosen Katzen haben sich bei einer Dame  in Minsen niedergelassen und sich dort auch fortgepflanzt. Nach ausgiebiger Kastrationsberatung wurden die Tiere von unserem Außenteam gefangen, zur Kastration gebracht und anschließend vor Ort wieder frei gelassen.

Allen Tieren geht es prima, sie werden von der Dame weiterhin versorgt.

 

              Die ersten Einträge .....

....sind auf unserer neu eingerichteten Plattform.

Jeversches Wochenblatt 12.12.2018

       Seehundsichtungen am Strand

Immer wieder kann es vorkommen, dass ein Seehund am Strand angetroffen wird. Bitte halten Sie sich an die Vorgaben, die von der Seehundstation Norddeich empfohlen werden.

                                                                                                11.12.2018

   Vermittlungsplattform -           Vertretung bei der Haustierversorgung 

Immer wieder bekommt unser Verein Anfragen, ob wir auch Urlaubspflegen übernehmen.  Leider können wir dies nicht leisten.

So kam die Idee auf, eine Plattform einzurichten, auf der Tierhalter sich eintragen lassen können , um sich auf Gegenseitigkeit

im Bedarfsfall bei der Haustierversorgung zu unterstützen.

Über die eigens für diese Plattform eingerichtete E-Mail-Adresse  dürfen sich ab sofort Interessenten bei uns melden.

Weitere Informationen hier:

 

      Präsentation - erste Hilfe am Hund

Unser Außenteam braucht Unterstützung

 

104 Kitten, Katzen & Kater ....

das ist die Summe der hilfebedürftigen Fellnasen, die allein Elke seit Jahrebeginn gesichert hat ( Stand August 2018) . Oft fuhr sie viele Kilometer pro Tag um die teilweise schwer kranken Tiere einzusammeln und zur Versorgung ins Tierheim Wilhelmshaven zu fahren. Erwachsene Katzen holte sie Tage später wieder ab, um sie zurück an den Fundort zu bringen.  Unterstützt wird Elke von Angela, Sabine und Olaf . Alle unsere aktiven Mitglieder machen dies ehrenamtlich - neben ihrer Arbeit und dem Familienleben.

Und täglich erreichen uns neue Hilferufe. 

Wenn Sie sich vorstellen können uns bei dieser wichtigen Aufgabe zu unterstützen, würden wir uns freuen, wenn Sie sich bei uns melden.

 

                                                                                                 10.08.2018

Verordnung über die Kastrations- und Kennzeichnungspflicht von Katzen

 

Immer wieder müssen wir feststellen, dass viele Katzenbesitzer nicht ausreichend bzw. gar nicht über die bestehende Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für sogenannte "Freigänger"  informiert sind.

Diese Kastrations- und Kennzeichnungspflicht wurde von der Stadt Wilhelmshaven, dem Landkreis Friesland, der Gemeinde Wangerland und der Stadt Jever erlassen.

In Kürze zusammen gefasst steht in dieser Verordnung, dass alle Katzen die älter als 5 Monate sind und Freigang bekommen, kastriert und gekennzeichnet sein müssen.

Bekommt eine unkastrierte Katze Freigang, ist dies eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße bis zu 5000 € geahndet werden kann.

 

 

 

 

 

 

Herzlich Willkommen!

Tierschutz Mobil:
0174 - 7586 798

Unser Telefon ist täglich von

          8-20 Uhr besetzt

Amazon-Kunden können den Verein über diesen Link mit 0,5 Prozent des Kaufpreises unterstützen.

Volksbank Wilhelmshaven

IBAN:  

DE59 2829 0063 1100 1438 49

BIC:     
GENODEF1WHV

Wir arbeiten

- gemeinnützig für unsere Region

- ehrenamtlich und

- transparent.

Unsere Tätigkeiten können wir nur ausführen mit Hilfe Ihrer Spenden und der freiwilligen Beiträge unserer Mitglieder.

Auf Wunsch stellen wir eine Spendenbescheinigung aus.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierschutz-Aktiv-Friesland (gaby.lonkwitz@tierschutz-aktiv-friesland.de)