Diese Tiere suchen ein Zuhause
          Diese Tiere suchen ein Zuhause

Einsatzberichte

   Neuer Einsatz für unser Außenteam

26.09.2017

 

Bei einer größeren Fang- und Kastrationsaktion im Frühjahr ist eine weiße Katze "durchgeflutscht".

Ihre vier Kitten konnten nun gesichert werden und wurden dem Tierheim übergeben. Das Muttertier muss noch eingefangen werden.

 

       Einsatz für unser Außenteam

16.09.2017

 

Anwohner in Jever meldeten uns eine offensichtlich kranke Katze. Umgehend wurde eine Falle aufgebaut und nach einigen Tagen konnten wir die Katze, die in einem wirklich fürchterlichem Zustand war, in tierärztliche Obhut geben. Ein offener Tumor am Ohr, vergammelte Zähne und extrem verfloht war die alte Katzendame.

Aus Erzählungen der Anwohner, ist der Besitzer der Katze vor 13 Jahren verstorben. Seit dem lebt die arme Maus auf der Straße. Sicher hätte sie auf ihre alten Tage gern ein warmes Zuhause und ein schönes Sofa.

 

Unser Appell an jeden aufmerksamen Beobachter. Bitte meldet Tiere deren Besitzer verstorben oder einfach weggezogen sind, damit sie nicht ohne ärztliche Versorgung so lange leiden müssen.

Einen gefüllten Napf für diese Tiere bereitstellen reicht langfristig gesehen leider nicht.

  Infostand im Tierheim Wilhelmshaven

30.08.2017

 

Am vergangenem Wochenende informierte das Tierheim Wilhelmshaven, bei einem Tag der offenen Tür,  über die wertvolle Arbeit, die dort geleistet wird.

Auch das Team des Tierschutz-Aktiv-Friesland und Umzu war eingeladen und durfte sich den Besuchern, mit seinem Informationsstand, präsentieren.

Wir bedanken uns beim Tierheim Wilhelmshaven für die Einladung und bei den Besuchern für die vielen interessanten Gespräche.

 

 

Wasserschildkröte auf Tour...

16.08.2017

 

Update: die Wasserschildkröte wurde von ihrem Besitzer nach Hause geholt

 

 

Gestern meldete sich der Fressnapf Jever bei uns und bat um Hilfe .

Eine Wasserschildkröte  hatte sich in ihr Lager verirrt.

Der Transport konnte schnell organisiert werden und  die Schildkröte wurde dem Tierheim Wilhelmshaven übergeben.

Heute wird das Tier zur Wildtierauffangstation Rastede gebracht.

 

Das Außenteam im Einsatz....

15.08.2017

 

Ein Herr aus Jever meldete eine Katzenmutti mit 4 Kitten ( alles kleine Kater ) auf seinem Grundstück.

Das Sichern der kleinen Familie entpuppte sich aber als nicht ganz einfach. Das erste Kitten ging schnell in die Falle und wurde dem Tierheim Wilhelmshaven übergeben.

Als nächstes tappt das Muttertier in die Falle. Sie wurde kastriert und kam anschließend wieder an den Fundort zurück. Der Besitzer des Grundstückes wird sich um die Katze kümmern.

Die letzten drei Kitten zu sichern erforderte etwas Geduld, denn die Katzenmutti versteckte diese gut.

Gestern endlich sind die Kleinen in die Falle gegangen. Sie wurden ebenfalls ins Tierheim Wilhelmshaven gebracht

 

                Altstadtfest 2017

14.08.2017

 

 

Wie auch im vergangenem Jahr präsentierte sich der Tierschutz-Aktiv-Friesland und Umzu   am 12. und 13. August  mit einem Tombula- und Infostand auf dem Altstadtfest in Jever.

Leider war es am Samstag sehr verregnet, am Sonntag aber kam für kurze Zeit auch die Sonne raus. Trotz allem konnte das Team an beiden Tagen neben dem Losverkauf, auch viele interessante und aufklärende Gespräche führen.

 

Unser "Außenteam" hatte wieder mehrere erfolgreiche Einsätze

                                                                                                             07.08.2017

 

In der vergangenen Woche  konnte unser Außenteam zwei unkastrierte Kater und eine Katzenmutti mit  Kitten sichern und dem Tierheim übergeben.

Einen  Notfallkitten wurde uns am Dienstag vergangener Woche um 22 Uhr gemeldet. Das ca 4 Wochen alte Katzenbaby wurde in Jever mitten auf einer viel befahrenen Straße gefunden. Hazel, so wurde die Kleine getauft, war in einem erbährmlichem Zustand. Eitrige Augen, stark dehydriert und so mager, dass man wirklich jeden Knochen fühlen konnte.

Über Nacht wurde Hazel in einer unserer Pflegestellen erstversorgt . Am nächsten Morgen kam  Hazel , nachdem sie tierärztlich versorgt wurde, in das Tierheim Wilhelmshaven und von dort in eine Pflegestelle.

Am Sonnabend schließlich feierte der Fressnapf in Wilhelmshaven sein Sommerfest. Der Tierschutz-Aktiv-Friesland und Umzu durfte sich dort mit dem Infostand präsentieren.

 

Einsatzbericht vom Wochenende

31.07.2017

 

Durch die Aufmerksamkeit eines jungen Mannes konnte ein Kater, der sich in einem schlechten körperlichem Allgemeinzustand befand gesichert werden.

Ein Bekannter des Mannes übergab den Kater schließlich in die Obhut des

Tierschutz-Aktiv-Friesland. Der Kater wurde über Nacht versorgt und am nächsten Morgen schließlich dem Tierheim Wilhelmshaven übergeben.

  Unser Außenteam....

...hatte in der vergangenen Tagen wieder einiges zu tun. Mehrmals haben sie einen Bauernhof angefahren um unkastrierte Katzen/Kater und ihre Kitten zu sichern. Vier ausgewachsene Tiere und sieben Kitten konnten bis jetzt eingefangen werden. Es sind aber noch weitere Tiere vor Ort, die in den nächsten Tagen noch gesichert werden müssen.

Die Katzen werden nun im Tierheim medizinisch versorgt und kastriert . Sie kommen anschließend in die Vermittlung. Die "wilden" Katzen werden wieder auf den Hof zurück gebracht und dort durch den

Tierschutz Aktiv Friesland regelmäßig mit Futter versorgt.

Einen weiteren Einsatz löste eine verletzte Türkentaube aus. Die Taube wurde unterdessen zur Versorgung in fachkundige Hände übergegeben.

 

                                                                                                                                         24.07.2017

              Ausgesetzte Kaninchen

01. Juli 2017

 

Aus aktuellem traurigem Anlass möchten wir auf unsere Gebührentabelle für Abgabetiere hinweisen.

Kein Tier sollte so ein schreckliches Schicksal, wie diese Kaninchen erleiden. Gegen eine entsprechende Gebühr nehmen Tierschutzvereine in der Regel nicht mehr erwünschte Tiere auf.

An uns wurde die Bitte herangetragen ein ausgesetztes Kaninchen zu sichern. Wir fanden ein Tier in erbärmlichem Zustand vor. Leider ging es dem Kaninchen so schlecht, dass es umgehend erlöst werden musste.

Die Melderin berichtete uns, dass ein weiteres Kaninchen schon Vorort verstorben sei.

Am nächsten Tag konnte ein drittes Kaninchen gesichert werden. Dieses musste ebenfalls eingeschläfert werden.

Hoffentlich finden die drei hinter dem Regenbogen eine bessere Welt…..

              Brandgansküken

19.06.2017

 

Gestern Vormittag konnte Olaf auf der Autobahn bei Varel acht Brandgansküken sichern und in die Wildtierauffangstation Rastede e.V. bringen. Die Gänsemutti ist leider überfahren worden.
Danke an die Polizei, die diese Aktion abgesichert hat.

Zwei Katzen gesichert .....

....und dem Tierheim Wilhelmshaven übergeben .

Das erste Tier , vermutlich ein Kater wurde in Bockhorn nahe dem Bundeswehrgelände ausgesetzt. Mit einer Lebendfalle konnte Olaf das Tier gestern Abend einfangen und heute Vormittag dem Tierheim übergeben.

Die zweite Katze ist vermutlich weiblich, schwarz, evtl. ein Perser-Mix. Sie wurde in Fedderwarden nahe der Kirche als Streuner gemeldet und von Sabine und Elke gesichert. Auch sie wurde am Abend ins Tierheim gebracht.

 

                                                                                                                   08.06.2017

 

                 Bauernhofkatzen

                                                                                                   22.04.2017

 

Unser "Außenteam" - Elke, Olaf und Sabine hat heute großartige Arbeit geleistet. Ihnen ist es gelungen 18 Katzen auf einem Bauernhof einzufangen und zu sichern.

Diese Katzen werden nun kastriert und anschließend wieder zurück gebracht.

3 bis 4 Katzen sind nicht in die Falle getappt, aber auch sie wird das Team noch einfangen.

 

Die Geschichte dieser drei  ca 5 Wochen alten

Kitten endet zum Glück mit einem Happy End.

 

 

In der Nacht zum 1. November 2016 bekamen wir einen Anruf aus Hooksiel. Eine Frau und ihre Tochter haben beim spazieren gehen an einer Futterstelle für wilde Katzen zwei sehr junge Kitten "aufgesammelt". Unglückliche Umstände führten dazu, dass eines der Kitten entfloh. Das zweite wurde buchstäblich in einer Nacht- und Nebelaktion einer Pflegestelle des

Tierschutz Aktiv Friesland und Umzu übergeben.

Am nächsten Tag wurde es dem Tierheim Wilhelmshaven übergeben.

Von dem entlaufenem Geschwisterchen leider keine Spur...

Am Montag darauf kam die Nachricht, dass ein weiteres Kitten an der besagten Futterstelle gesichtet worden ist.

Zu zweit machten wir uns auf, nach dem Kleinen zu suchen. Wir brauchten uns gar nicht sonderlich anzustrengen, denn das Kitten rief förmlich um Hilfe. Es war, wie sein Geschwisterchen in einem traurigen Gesundheitszustand.

Auch dieses Kitten wurde umgehend ins Tierheim Wilhelmshaven gebracht .

Später am selben Abend konnten wir mit Hilfe einer Lebendfalle auch das dritte Kitten einfangen. Es hatte sich in einer Scheune versteckt.

Dieses Kitten wurde am nächsten Tag zu seinen Geschwistern ins Tierheim gebracht.

Nun sind alle wieder vereint und werden sicher ein glückliches Katzenleben führen können.....

 

 

Altstadtfest am 13./14. Aug 2016 in Jever

Infostand auf dem Altstadtfest in Jever 2016

Das Altstadtfest in Jever an diesem Wochenende, war ein voller Erfolg.

Wir waren an beiden Tagen mit einem Informationsstand vor Ort. Eine Tombola, mit zahlreichen tollen Preisen, wurde organisiert und von allen Besuchern so toll angenommen.

Vielen lieben Dank für Ihre Unterstützung, liebe Spenderinnen und Spender, nur so können wir die so wichtige Arbeit umsetzen.

Denn die Tiere brauchen unsere Hilfe.

Elke und Meike haben sichtlich einen riesen Spaß
27. Juni 2016

Unsere Rettung kam zu spät!

 

Wir erhielten vor wenigen Tagen einen Anruf.

Drei Katzenbabys sind in Not.

Sofort fuhren wir los um die Katzenwelpen zu retten.

 

Es war ein schrecklicher Anblick.Da waren drei Katzenbabys einsam und verlassen. Ein Katzenbaby war tot und zwei weitere in einem sehr schlechten Gesundheitszustand. Sie waren stark unterkühlt.

 

Alle sofortigen Bemühungen und Rettungsmaßnahmen schlugen nicht an.

Leider konnten wir kein Kitten  retten.

Ungewöhnliche Freunde

Tierschutz sieht auch so aus:

 

In unserem Einzugsgebiet gibt es Menschen, die sich einfach kümmern, weil es nötig ist.

Auch hier helfen wir, anderen zu helfen.

Ein älteres Ehepaar hat sich bei uns gemeldet und von einem sehr lieben Streuner berichtet,

welchen sie füttern und dem es seither sichtlich gut geht.

 

Wir haben uns um die Kastration und Kennzeichnung des Katers gekümmert und ihn wieder in seinem gewohnten Umfeld ausgesetzt.

Seit wenigen Tag kommt der Kater immer gemeinsam mit seinem neuen Freund, einem Igel, zum fressen.

 

Das Ehepaar dankt für unsere Unterstützung und wir danken dem Ehepaar für ihre Herzensleistung!

Gemeinsam bewegen wir etwas!

In Zusammenarbeit mit dem Tierheim Wilhelmshaven

konnten wir heute auf dem Gelände der Wilhelmshaven Touristik und Freizeit GmbH 

eine Schutzhütte für wild lebende Katzen aufstellen.

Die Katzen werden dort gefüttert und wurden zum Teil bereits vom Tierheim Wilhelmshaven kastriert.

In Wilhelmshaven besteht für Freigänger Kastrations- und Kennzeichnungspflicht.

Der Tierschutz-Aktiv-Friesland und Umzu e.V. unterstützt den Transport  von freilebenden Katzen ins Tierheim und lässt sie, nach der Kastration, am gewohnten Ort  wieder frei.

 

Hier haben diese Katzen jetzt " eine Stube" für die kalten und nassen Tagen.

 

Vielen Dank an der Tierheim Wilhelmshaven und dem WTF für die tolle Zusammenarbeit!

 

                                                                                                                   15.01.2016

UPDATE 25. Januar 2016

 

 

Die erste Katze ist im Haus eingezogen.

 

Es freut uns sehr, wenn wir sehen, dass unsere Tätigkeiten von den Vierbeinern auch tatsächlich angenommen werden.

 

- Wundervoll, oder ? -

                                                                                                                                                                                                                         

                                                                                                                                                                        Streunerkatze ist eingezogen

Labrador-Mix Nero

Hilfs- und Suchaktion 10./11.01.2016

 

Am Sonnstagnachmittag, den 10.01.2016 bekamen wir die beunruhigende Meldung, dass es zu einem Verkehrsunfall kam, wobei ein Hund angefahren wurde und danach entlaufen war.

Obwohl es schon dunkel wurde machten sich Freunde und Bekannte der Halterfamilie auf, um nach dem Hund zu suchen.

Leider mußte die Suche wegen der Dunkelheit abgebrochen werden.

Wir alle machten uns sehr große Sorge um den Hund. Niemand wußte, ob und wie stark er durch den Unfall verletzt wurde und wie sehr er traumatisiert war. Tiere können nach einem Unfall  kilometerweit herum irren und versehentlich erneute Unfallopfer werden.

Eine schreckliche Nacht haben wir alle verbracht.

 

 

Montagmittag  versammelten wir uns  zu einer großen Suchaktion und wir haben den entlaufenden Nero tatsächlich gefunden.

Eine befreundete Hündin konnte die Fährte aufnehmen und führte uns erfolgreich zu Nero.

 

Nero geht es glücklichwerweise gut.

Er humpelte und war natürlich sehr verkühlt.

Der Tierarzt konnte keine bleibenden Schäden, weder durch Unfall noch durch die Nacht im Freien festgestellen.

Nero ist auf dem Weg der Besserung und freut sich, wieder bei seiner Familie zu sein.

 

Wir sind alle sehr erleichtert und freuen uns für die Familie . Unser Dank geht an alle Helfer(innen) für Ihren Einsatz !

Herzlichen Dank!!

Hilfelose, blinde Schildplattkatze in Tettens

Einsatz 05.01.2016

 

Gestern am späten Nachmittag wurden wir informiert,

dass in Tettens (Kreis Wangerland) eine hilflose Katze in einem Garten gefunden wurde.

Niemand konnte sagen, wie lange diese arme Katze dieser Kälte von rund minus 10 Grad und dem Schnee ausgesetzt war!

 

Wir fuhren sofort los, um dieser Katze zu helfen. Vorgefunden haben wir eine kleine Schildplattkatzendame; vollkommen verwahrlost und voller Flöhe.

Die arme Seele ist komplett blind.

Sie war mit den Kräften am Ende und konnte kaum laufen, sicherlich hatte sie sich schon selbst aufgegeben und war bereit zu sterben.

Sie ließ sich einfach hochnehmen und in den Transportkorb setzen.

 

Das arme Tier brachten wir in das Tierheim Wilhelmshaven.

Dort wird sie aktuell versorgt und wir hoffen das sie bald wieder zu Kräften kommt und später ein wundervolles Zuhause findet.

 

Ein riesen Dankeschön, an die Menschen, die uns informiert haben.

 

Durch Ihre Aufmerksamkeit und Ihre Spendenunterstützungen können wir solche Hilfen leisten und machen dies auch mit Herzensfreude!

Bitte spenden Sie weiter an uns!

 

Vielen Dank!!

 

UPDATE 08.01.2016

Der Katze geht es gut, sie wurde Erstuntersucht und eine Blutprobe entnommen - keine auffälligen Werte. Sie hat eine Schur erhalten und wird jetzt gepäppelt. Sie hat einen sehr guten Appetit.

 

 

Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen.

Mit unserem Internetauftritt möchten wir Sie über unseren Verein informieren und Ihnen unsere Tierschutzarbeit ans Herz legen.

 

Bei uns finden Sie viele Informationen über unsere Tier- und Umwelt sowie Hilfe und Unterstützung.

Tierschutz Mobil:
0174 - 7586 798

 

 

Wir arbeiten

- gemeinnützig für unsere Region

- ehrenamtlich

und

- transparent.

 

Unsere Tätigkeiten können wir nur ausführen mit Hilfe Ihrer Spenden und der freiwilligen Beiträge unserer Mitglieder.

 

Bitte helfen Sie uns Helfen!

Ein "Mausklick" auf gewünschtes

Bild, leitet Sie weiter zum Tier.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierschutz-Aktiv-Friesland (gaby.lonkwitz@tierschutz-aktiv-friesland.de)